4. Markt&Technik Industrie 4.0 Summit Jetzt mit Frühbucherrabatt anmelden!

Dr. Gunther Kegel, Geschäftsführer von Pepperl+Fuchs, bei seiner Keynote auf dem 3. Markt&Technik Industrie 4.0 & Industrial Internet Summit im vergangenen Jahr
Dr. Gunther Kegel, Geschäftsführer von Pepperl+Fuchs, bei seiner Keynote auf dem 3. Markt&Technik Industrie 4.0 & Industrial Internet Summit im vergangenen Jahr

Mit 62 Fachvorträgen, einem Workshop und einer Podiumsdiskussion geht der Markt&Technik Industrie 4.0 & Industrial Internet Summit am 18. und 19. Oktober 2016 in München in die vierte Runde.

Getreu dem Motto: »Eine Herausforderung – drei Aspekte – ein Ort« flankieren diesmal zwei Veranstaltungen den Summit: das Markt&Technik Security Symposium und – neu - das Markt&Technik Embedded Cloud Symposium. Das Programm für die drei Parallelveranstaltungen ist jetzt online (www.industrie4-summit.de, www.security-symposium.de, www.embedded-cloud-symposium.de). Bis zum 12. September ist eine Anmeldung zum Frühbucherrabatt möglich. Veranstaltungspartner für den Markt&Technik Industrie 4.0 & Industrial Internet Summit ist erneut der VDE.

Industrie 4.0 hat sich als echter Trend erwiesen: Das Thema wird in der Fachwelt schon seit mehreren Jahren intensiv diskutiert, und inzwischen steht die konkrete Umsetzung im Fokus der Debatte. Der Markt&Technik Industrie 4.0 & Industrial Internet Summit ist dafür Gradmesser: Stand bei der ersten Veranstaltung im Oktober 2013 noch die Frage im Vordergrund, was Industrie 4.0 überhaupt ist und welche Techniken sich dafür eignen könnten, geht es in diesem Jahr darum, welche Wege zu Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things führen, was bei der Umsetzung zu beachten ist und welche neuen Geschäftsmodelle die Digitalisierung ermöglicht.

Aber kein Industrial Internet of Things und keine Digitalisierung ohne Datensicherheit! Je stärker ein Unternehmen intern und mit der Außenwelt vernetzt ist, desto dringlicher wird das Thema Security, zumal die Bedrohungen in Zukunft noch wachsen werden. Nicht von ungefähr widmen wir ihm einen eigenen Co-Located Event, das Markt&Technik Security Symposium. Es wird die verschiedenen Lösungsansätze für Security einander gegenüberstellen und auf Tauglichkeit für den Mittelstand abklopfen.

Wichtig ist Security natürlich auch für die Cloud, die von vielen als unentbehrlich für Industrie 4.0 betrachtet wird. Ein neuer Aspekt ist dabei die Embedded Cloud für Industriecomputer und Embedded Systems. Ihr reservieren wir folgerichtig einen neuen Co-Located Event, das Markt&Technik Embedded Cloud Symposium. Es beschäftigt sich damit, was die Embedded Cloud leisten muss und was dafür technisch notwendig ist, auch im künftigen Zeitalter der Cyber-Physical Systems.

Die drei Veranstaltungen beginnen mit einer gemeinsamen Keynote-Session mit abschließender Podiumsdiskussion. Für die Einführungs-Keynote zum Thema »Quo Vadis Industrie 4.0 - Chancen und Risiken neuer Geschäftsmodelle« haben wir Roland Bent, Geschäftsführer Marketing und Entwicklung von Phoenix Contact, gewonnen. Anschließend referiert Dr. Bernhard Thies (VDE|DKE / CENELEC) über »Normung und Standardisierung im Umfeld Industrie 4.0«. Im Anschluss daran stellt Roland Heidel (Roland Heidel Kommunikationslösungen) die Referenzarchitekturmodelle der Plattform Industrie 4.0 (RAMI 4.0) und des Industrial Internet Consortium (IIRA) vor. Den Schwenk in Richtung Security macht schließlich Dr. Lutz Jänicke (Phoenix Contact Cyber Security / Plattform Industrie 4.0) mit dem Vortrag »Sichere unternehmensübergreifende Kommunikation - Voraussetzung für Industrie 4.0«.

Die begleitende Fachausstellung findet wie im Vorjahr wieder an beiden Tagen statt.