Blockchain und IT-Sicherheit IT-Sicherheitscluster ist Koop-Partner beim Blockchain-Summit

"Blockchainanwendungen bieten oftmals mehr Sicherheit und Transparenz als aktuelle Systeme bzw. Prozesse", erklärt Sandra Wiesbeck, Vorstandsvorsitzende und Managerin des IT Sicherheitsclusters.

Mit dem Bayerischen IT-Sicherheitscluster e. V. konnte der Blockchain-Summit von Markt&Technik und NürnbergMesse einen weiteren starken Partner gewinnen.

Der eintägige Kongress am 8. Mai 2019 in Nürnberg stellt in seiner zweiten Auflage die technischen Voraussetzungen, probate Geschäftsmodelle sowie Herausforderungen und Hürden für den Einsatz der Blockchain in der Industrie in den Mittelpunkt. Angesprochen werden sollen vor allem Führungs- und Fachkräfte, die sich einen kompakten Einblick in die Materie verschaffen wollen.

„Das die Blockchain auch abseits von Kryptowährungen großes Potential bietet ist mittlerweile überall angekommen. Besonders interessant ist, dass die Technologie an sich zwei elementare Bausteine der IT-Security verwendet: Kryptographie und Dezentralisierung. Blockchainanwendungen bieten oftmals mehr Sicherheit und Transparenz als aktuelle Systeme bzw. Prozesse“, erklärt Vorstandsvorsitzende und Clustermanagerin Sandra Wiesbeck.

Ein hochinteressantes Feld also, das zu betrachten sich näher lohnt. „Allerdings gibt es auch in dieser Technologie noch Probleme und Risiken die angegangen und bedacht werden müssen. Z.B: Problematiken des Speicherplatzes oder Angriffe wie der 51% Angriff“, so Sandra Wiesbeck. Damit ist eine Art der Attacke gemeint, die Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto bereits 2009 beschrieben hatte, und die beispielsweise im Mai 2018 die Kryptowährung Bitcoin Gold traf. Kriminelle brachten die Mehrheit der Hash-Leistung weltweit unter ihre Kontrolle und erbeuteten so Millionen US-Dollar.

Hier setzt die Arbeit des Bayerischen IT-Sicherheitsclusters e.V. an: durch internationale Vernetzung, Information und Forschung das Thema IT-Sicherheit in seinen verschiedenen Ausprägungen zu fördern und so auch zu Lösungen für bestehende Sicherheitslücken beizutragen. „Wir unterstützen den Blockchain Summit, damit das Thema mit seinen Möglichkeiten, aber auch Risiken breit diskutiert werden kann“, so Sandra Wiesbeck.

Das Bayerische IT-Sicherheitscluster e.V.

Im Bayerischen IT-Sicherheitscluster e.V. arbeiten Unternehmen, Forschungs- und Weiterbildungseinrichtungen sowie Juristen gemeinsam daran, mit Forschung, Veranstaltungen und Netzwerkbildung das Thema IT-Sicherheit zu fördern. Schwerpunkte sind dabei IT-Security, Datenschutz und Functional Safety.