Digitale Geschäftsmodelle Google ist scharf auf Industrie-KMUs

Mit seinem IIoT Kick-Start Programm will Google Industrie-KMUs und –StartUps adressieren. Mit im Boot ist dabei auch die Technologie von relayr.

Das Vorzeige-StartUp Relayr und der Google Konzern haben ein Kick-Start-Programm für industrielle Startups sowie für kleine und mittelständische Industrieunternehmen angekündigt, die Industrieanlagen wie Pumpen, Motoren, Aufzüge und andere industrielle Geräte herstellen, betreiben und warten.

Das Kick-Start-Programm will Firmen dabei helfen, „erfolgreich von CAPEX (Investitionsausgaben) auf OPEX (Betriebskosten) basierte Geschäftsmodelle umzustellen sowie ihre Geschäftsziele, wie Anlagenverfügbarkeit, Service-Level-Agreements und Garantiemodelle, zu erreichen“, so die Erklärung von Google und relayr.

Das heißt im Klartext, man möchte Industrie-KMUs dazu ermutigen, ihr Geschäftsmodell von der Produktdenke hin zu as-a-Service Modellen zu transferieren.   Antony Passemard, Head of Product Management, Google Cloud IoT erklärt, man wolle mit dem Kickstart-Programm Industriekunden ermutigen, selbstbewusst in ihre digitale Migration zu investieren.
Das Kick-Start-Programm bietet Startups und Industrieunternehmen verschiedene Vorteile:

•    Zugang zu den Beratungsleistungen von relayr, um den ROI von IoT-Investitionen und die nächsten Schritte für erfolgreiche Geschäftsergebnisse zu bestimmen.
•    Onboarding und Überwachung von Industrieanlagen über die Google Cloud IoT Plattform mittels Devicemanagement und der Middleware-Software von relayr.
•    Webbasiertes Training für relayrs IIoT-Lösung auf der Google Cloud Plattform, um vertikale Lösungen schneller zu implementieren.
•    Weitere Dienstleistungen für die Skalierung und den Produktions-Rollout, die sicherstellen, dass die Lösungen marktreif sind.

„Google ist ein strategischer Partner für relayr und das zeigt sich in unserem gemeinsamen Erfolg mit Industriekunden“, sagt Guneet Bedi, Vice President Sales und General Manager Americas, relayr. „Diese Dynamik und das umfassende Angebot des Kick-Start-Programms soll es noch mehr Industrieunternehmen ermöglichen, ihr volles Potenzial mit dem Komplett-Ansatz von relayr für die IoT-Implementierung auszuschöpfen.“

2013 in Berlin gegründet, entwickelt sich relayr seitdem zum Aushängeschild für Industrie 4.0 -Anwendungen made in Germany. Inzwischen haben unter anderem Munich Re, Kleiner Perkins und die Deutsche Telekom in relayr investiert.
Weitere Informationen zu relayr und zum Kick-Start-Programm gibt es bei relayr