Leiterplattenvielfalt »Made in Germany« Contag liefert ab sofort auch Serien

Leiterplattenvielfalt »Made in Germany«

Seit vielen Jahren agiert der Berliner Leiterplattenhersteller Contag in einem sehr breit aufgestellten Technologieangebot für Prototypen und bedient Abnehmer in ganz Europa. Jetzt erweitert das Unternehmen sein Kleinserien-Angebot.

Dazu hat Contag seine maschinellen Kapazitäten am Standort Berlin ausgebaut. Neu hinzugekommen sind ein Zinnstripper und eine alkalische Ätze.

Mit diesen zusätzlichen Maschinen lassen sich neue technologische Kombinationen realisieren. Damit vergrößern wir uns vom Prototypen- zum Komplettanbieter«, erklärt Andreas Contag, CEO von Contag. »Die wählbare technologische Bandbreite – von Prototypen bis zur Serie und vom einfachen bis zum High-End-Layout – bietet neue Optionen für den Kunden.«

Die Kapazitäten für Kleinserien baut Contag sowohl inhouse als auch mit einem externen Partnernetz aus. Inhouse soll die Fläche um ca. 15 Prozent vergrößert werden. Erhältlich sind dann ab Standort Berlin Serien bis zu 35 Panel oder 5 m² unterschiedliche ein- und zweiseitige Leiterplatten, Multilayer bis 24 Lagen, HDI, Blind- und Buried-Via-Technik, Hole Plugging, Hybrid-Multilayer (z.B. Rogers + FR4), flexible und starr-flexible Leiterplatten, impedanzkontrollierte Schaltungen, Leiterplatten für HF-Anwendungen. Als Oberflächen erhältlich sind HAL, chem. Zinn, chem. Ni/Au und weitere. Contag bietet zudem Leiterplatten aus Sondermaterialien, mechanische Sonderausführungen und Produkte in UL-Zertifizierung.

Alle Technologien werden direkt über Contag angeboten und sind als Basismaterial ab Lager verfügbar. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, größere Serien über Partner in Ost-Europa und Asien fertigen zu lassen. Das interne Qualitätsteam auditiert die ausgewählten Partner direkt vor Ort und arbeitet dabei mit Vorgaben, die sich auf das Contag-Know-how und die umfangreiche Prozesserfahrung beziehen. Neue Partner, künftig auch in Asien, baut Contag derzeit auf. Für diese Aufgabe hat Contag gerade ein eigenes Team aufgestellt. Die externen Partner kommen bei allen Aufträgen über 35 Panel für Serien-Anfragen ins Spiel und erweitern somit den Radius für den Vertrieb.

Multilayer ab 14 Stunden
 
Kurze Lieferzeiten und große Termintreue gehören für Contag zum Kernverständnis: Multilayer gibt es schon ab 14 Stunden. Möglich werden die schnellen Reaktionszeiten auch durch die fortschreitende Digitalisierung, die auch vor der Leiterplattenindustrie nicht Halt macht: Für Contag war dies schon von Anfang an ein Ansporn. »Schon früh in unserer Geschichte haben wir uns mit eigener IT-Software-Entwicklung beschäftigt und eigene Systeme wie das Conti-ERP-System entwickelt. Heute sind viele andere Entwicklungen im Bereich der Konstruktion und Produktionssteuerung hinzugekommen«, so Contag.