Konferenz IoT – vom Sensor bis zur Cloud Cloud, Security und Retrofit…

Olivier Pauzet, Vice President und General Manager Market Strategy von Sierra Wireless, eröffnete die Konferenz mit seiner Keynote »The Future of IoT: Edge Intelligence, Distributed Processing and Data Orchestration«
Olivier Pauzet, Vice President und General Manager Market Strategy von Sierra Wireless, eröffnete die Konferenz mit seiner Keynote »The Future of IoT: Edge Intelligence, Distributed Processing and Data Orchestration«.

Auf unserer diesjährigen IoT-Konferenz »Vom Sensor bis zur Cloud« am 20. November in Stuttgart konnten die Teilnehmer interessanten Vorträgen lauschen und angeregte Diskussionen in den Pausen führen.

Die rund 150 Teilnehmer, Referenten und Aussteller konnten sich während der Konferenz in vier Tracks mit sechs Sessions über diverse Themen aus den Bereichen »Security«, »IoT Best Practices«, »Methoden & Tools«, »KI/Maschinenlernen« und »Connectivity« informieren.

In seiner Keynote betonte Olivier Pauzet, Vice President und General Manager Market Strategy von Sierra Wireless, welche Bedeutung die Cloud als Enabler für die IoT-Welt hat. Denn anstatt viel Geld in Anfangsinvestitionen stecken zu müssen, können Startups auf die Angebote der Cloud-Anbieter zurückgreifen. Darüber hinaus wurde auch über digitale Zwillinge oder einen Ansatz diskutiert, der die Erstellung von KI-Modellen auch von Nicht-Data-Scientists ermöglicht.

Ein weiteres wichtiges Thema der Konferenz war die Datensicherheit (Security). In acht Vorträgen wurde das Thema aus verschiedensten Aspekte untersucht und dargestellt. Angefangen von den Anforderungen, die sich z.B. aus Normen wie der IEC62443 ergeben, über die Aspekte eines integrierten Entwurfs (Security by Design) bis hin zu sicheren Protokoll- und Systemarchitekturen. Die Session wurde abgeschlossen mit einem Hacking-Angriff auf eine auf Embedded Linux aufbauende Web-Kamera, die mit einer Reihe von Tricks übernommen werden konnte.

 

Darüber hinaus gaben auch viele Unternehmen Einblicke in Best-Practices, so dass der Teilnehmer sich wichtige Informationen für die reale Umsetzung möglicher Projekte holen konnte. Und um den Umstieg leichter zu machen, wurde auch dem Thema Retrofit eine eigene Session gewidmet. Denn kaum ein Unternehmen will auf dem Weg zu Industrie 4.0 und Industrial IoT seinen kompletten Maschinen- und Anlagenbestand austauschen. Ganz klare Aussage: Vor dem IIoT-Retrofit muss niemand Angst haben, denn es gibt viele verschiedene Wege zum gewünschten Ziel, das hat die Session „Retrofit“ gezeigt. Und so mancher Weg ist sogar für sehr alte Maschinen und Anlagen gangbar. Die Session „Connectivity“ wiederum informierte unter anderem über die Möglichkeiten und Grenzen diverser LPWAN-IoT-Techniken sowie die Unterschiede zwischen ihnen.

Notieren Sie sich schon jetzt den Termin für die Konferenz Internet of Things – vom Sensor bis zur Cloud am 20.-21. Oktober 2020 in Stuttgart.