Netzwerktechnik Xilinx übernimmt Solarflare

Das Fressen geht weiter: Jetzt will Wingtech Nexperia kaufen.
Xilinx übernimmt Solarflare

Xilinx hat Solarflare Communications übernommen. Dabei handelt es sich um ein südkalifornisches Privatunternehmen, der Spezialist für High-Performance Netzwerk-Lösungen mit niedriger Latenz ist, die sich für einen breiten Anwenderkreis von FinTech bis zum Cloud Computing eignen.

Die Akquisition wird es Xilinx ermöglichen, seine FPGA-, MPSoC- und ACAP-Produkte mit der Ultra-Low-Latency NIC-Technologie (Network Interface Card) und der Onload Software zur Applikations-Beschleunigung von Solarflare zu kombinieren, und damit neue konvergierte SmartNIC-Lösungen zu realisieren. Dies wertet Xilinx als einen weiteren Schritt in seiner »Data Center First«-Strategie.

Xilinx und Solarflare kollaborieren seit zwei Jahren auf dem Gebiet fortschrittlicher Netzwerk-Technologien, wobei Xilinx 2017 die Rolle eines strategischen Investors übernahm. Beide Unternehmen haben kürzlich ihre erste gemeinsame Lösung demonstriert – eine FPGA-basierte Single-Chip 100G SmartNIC Version, die 100 Millionen Pakete pro Sekunde empfängt und sendet, und zwar mit weniger als 75 W.

Es ist zu erwarten, dass die Akquisition im zweiten Geschäftsquartal 2020 von Xilinx, mit den gebräuchlichen Abschlusskonditionen und nach einer regulatorischen Prüfung, abgeschlossen wird.