Weltweiter IC-Markt US-IC-Firmen dominieren

Die Marktanteile der IDMs (Integrated Device Manufacturers), der Fabless-IC-Hersteller und der Marktanteil der Hersteller insgesamt in Abhängigkeit von Firmensitz.
Die Marktanteile der IDMs (Integrated Device Manufacturers), der Fabless-IC-Hersteller und der Marktanteil der Hersteller insgesamt in Abhängigkeit von Firmensitz.

Unternehmen aus Taiwan und China sind im Foundry-Geschäft stark, im IDM-Sektor dominieren US-Unternehmen.

Einen Anteil von insgesamt über 50 Prozent halten IC-Hersteller aus den USA am weltweiten Gesamtmarkt nach der neusten Analyse von IC Insights. Es folgen Südkorea, Japan, Europa, Taiwan und China.  

Besonders stark sind amerikanische Unternehmen im Fabless-Sektor, wo sie einen Anteil von fast 70 Prozent halten. Weil die Foundry-Industrie die Domäne der Firmen aus Taiwan und China ist, halten die Firmen mit Hauptsitz im Fabless-Sektor einen vergleichsweise hohen Anteil von 16 bzw. 13 Prozent. Dafür sind sie im Sektor der IDMs kaum vertreten.  

2018 konnten die Firmen aus Südkorea, Samsung und SK Hynix, dank der Entwicklung im Speicher-IC-Markt einen Umsatzsprung von 26 Prozent realisieren. Deshalb überholten sie die chinesischen Firmen um 3 Prozentpunkte. Als einzige Firmen weltweit sind 2018 die koreanischen und chinesischen über dem Durchschnitt des Gesamtmarktes in Höhe von 14 Prozent gewachsen. Weil aber der Umsatz im Speicher-IC-Markt in diesem Jahr um 30 Prozent einbrechen soll, werden die koreanischen Firmen wohl Federn lassen müssen.