Analog Devices Übernahme von Linear Technology

Die Konsolidierung im Halbleitermarkt geht weiter: Analog Devices und Linear Technology haben sich darauf geeinigt, dass Analog Devices Linear für rund 14,8 Mrd. Dollar übernimmt.

Gemäß der Vereinbarung erhalten die Aktionäre von Linear Technology 46,00 Dollar pro Aktie in bar und 0,2321 Analog-Devices-Aktien. Durch die Kombination von beiden Analog-Spezialisten entsteht ein Unternehmen, das rein rechnerisch auf einen Umsatz von rund 5 Mrd. Dollar (Analog Devices 3,435 Mrd. Dollar im Jahr 2015, Linear 1,4239 Mrd. Dollar im Fiskaljahr 2016, was am 3. Juli 2016 endete). Damit käme das Unternehmen im von IC Insights erstellten weltweiten Ranking der größten Analoganbieter auf den zweiten Platz hinter Texas Instruments, das im letzten Jahr einen Umsatz von 8,3 Mrd. Dollar im Analogbereich erzielte. Der nächste in der Rangliste ist Infineon, der im letzten Jahr auf 2,77 Mrd. Dollar Umsatz im Analogbereich kam. Analog Devices geht davon aus, dass sich dank ergänzendem Produktspektrum der adressierbare Markt von Analog Devices durch die Übernahmen von derzeit 8 Mrd. auf 14 Mrd. Dollar erhöhen wird.

Nach erfolgter Übernahme wird Vincent Roche, President und CEO von Analog Devices, weiterhin in dieser Funktion tätig sein. Der Linear Technology Brand soll für die Power-Management-Produkte bestehen bleiben.