Erdbeben in Japan Toshiba: Fab für Logik-ICs steht

Toshiba hat die Fertigung von Logik-ICs in Kitakami vorerst gestoppt. Die NAND-Flash-Speicher-Fab in Yokkaichi hat die Produktion wieder aufgenommen.

Zwei Fabriken von Toshiba liegen im Osten Japans: »Iwate Toshiba Electronics« in Kitakami City/Iwate-Präfektur und »Yokkaichi Operations« in Yokkaichi City/Mie-Präfektur. In der Iwate-Fabrik produziert Toshiba Logik-Produkte für Consumer- und industrielle Anwendungen. war das Erdbeben laut Toshibas Aussage stark zu spüren. In der Folge davon wurde die Produktion sofort angehalten und auch jetzt wird dort nichts produziert. Große Beschädigungen am Fabrikgebäude wurden bislang nicht festgestellt und das Unternehmen hat bereits damit begonnen, die Schäden am Produktions-Equipment zu untersuchen. Wann die Produktion allerdings wieder aufgenommen werden kann, möchte derzeit keiner vorhersagen.

Die Fabrik »Yokkaichi Operation« ist Toshibas Fertigungsbasis für NAND-Flash-Speicher. Sie ist weit vom eigentlichen Epizentrum entfernt und dementsprechend in Betrieb. Dort stehen zwei 300-mm-Fabriken, in denen die Fertigung am Freitag, den 11. März zeitweise angehalten wurde. Aber mittlerweile wurde die Fertigung wieder hochgefahren und arbeitet mit normalem Betrieb. Toshiba untersucht derzeit noch mögliche Schäden, die am Produktions-Equipment entstanden sein könnten, allerdings glaubt das Unternehmen nach jetzigem Stand, dass die Auswirkungen auf dieses Produktions-Cluster gering sind.