Industrieller Flashspeicher TI: 4-MByte-Flash für extreme Temperaturen

Texas Instruments hat den industrieweit ersten Flash-Speicherbaustein mit 4 MByte entwickelt, der für hohe Temperaturen bis 210 °C geeignet ist und sich unter widrigen Umgebungsbedingungen einsetzen lässt.

Überdies kann TI zufolge beim SM28VLT32-HT auf teure Up-Screening  und Qualifikationsprüfungen verzichtet werden, wie sie sonst beim Einsatz industrieller Bauelemente bei Temperaturen außerhalb des spezifizierten Bereichs erforderlich sind.

Ausgelegt ist der SM28VLT32-HT für einen Temperaturbereich von  55 bis +210 °C. Der nichtflüchtige Speicher eignet sich für die Datenaufzeichnung und erreicht eine garantierte Lebensdauer von mindestens 1.000 h in rauer Umgebung, wie sie etwa bei der Exploration von Öl  und Gasvorkommen, in der Schwerindustrie und in der Avionik herrschen. Wahlweise ist der Baustein im Ceramic Flat Pack oder als Known Good Die (KGD) erhältlich. Seine serielle SPI-Schnittstelle kommt mit weniger Pins aus und vereinfacht das Design sowie die Gehäusekonstruktion.