RS Components Synergy MCUs und Entwicklungskits

RS Components hat die Renesas Synergy MCUs und Entwicklungskits von Renesas Electronics ins Sortiment aufgenommen.

RS Components versendet sie in den Regionen EMEA und Asien/Pazifik. Renesas Synergy ist eine vollständige MCU-Hardware- und –Software-Plattform, die eine schnellere Markteinführung für eine Vielzahl von drahtlosen und netzgebundenen embedded-IoT-Anwendungen ermöglicht. Basierend auf der Cortex-M-Architektur kombinieren die Synergy MCUs über 70 verschiedene Kernfunktionen und Peripheriekomponenten und bieten eine große Auswahl an Spezifikationen.

Die Synergy-Plattform von Renesas bietet Pin-to-Pin-Kompatibilität zwischen verschiedenen MCUs mit demselben Package sowie Peripheriegeräte- und Registerkompatibilität für das gesamte MCU-Portfolio. Somit lässt sich beim Skalieren zwischen Geräten und Anwendungen sehr viel Software weiter verwenden. Dies reduziert den Aufwand für das Leiterplattenlayout und erhöht die Fertigungseffizienz.

Die Synergy-Familie umfasst vier MCU-Serien, die sichere Konnektivität und Skalierbarkeit im Analogbereich bieten. Die S1 Ultra-Low-Power-Serie, die auf einem 32-MHz-Cortex-M0-Prozessorkern basiert, ist auf Anwendungen ausgerichtet, die eine lange Akkulaufzeit, Standby-Zeit und robuste Sicherheit erfordern. Die hocheffiziente S3-MCU-Serie mit 48-MHz-Cortex-M4-Core eignet sich für energiesensitive Anwendungen, die erweiterte Zeitsteuerung, Sicherheitstests, Segment-LCDs und kapazitive Berührungssteuerung erfordern. Für anspruchsvollere Steuerungsanwendungen bietet die 120-MHz-S5-High-Integration Serie auf Cortex-M4-Basis eine große Speicherkapazität, serielle Speichererweiterung, hochpräzise analoge Funktionen, 2D-LCD-Farbgrafik und zusätzliche Sicherheitsfunktionen. Die S7-Hochleistungs-MCU-Serie mit einem 240-MHz-Cortex-M4-Kern kann mehrere sichere High-Speed-Konnektivitätskanäle gleichzeitig bedienen, ein hochentwickeltes Farbdisplay ansteuern, hochgenaue Steuerungsaufgaben ausführen und analoge Signale mit hoher Genauigkeit erfassen.

Dazu kommt das Synergy Software Package, das gemeinsam genutzte APIs, ein kommerzielles Echtzeitbetriebssystem (RTOS), eine Middleware-Suite sowie Bibliotheken und einfache Treiber umfasst, die von Renesas qualifiziert und verwaltet werden. Es stehen zwei Entwicklungsumgebungen zur Verfügung. Die Entwicklungsumgebung ISDE (Integrated Solution Development Environment) enthält einen GCC-Compiler und ermöglicht automatische Codegenerierung. Hinzu kommt die IAR Embedded Workbench zur Erzeugung kompakten, schnell laufenden Codes. Weitere Softwaretools sind der TraceX Visual Runtime Performance Monitor, das GUIX Studio für das Design von grafischen Benutzeroberfläche (GUI) und der Synergy Standalone Configurator (SSC) für die intuitive Konfiguration von Mikrocontrollerfunktionen, Softwarezuweisungen und Betriebsmodi. RS bietet eine Reihe von Synergy-Entwicklungskits an, die den Zugriff auf alle MCU-Pins ermöglichen. Damit können Entwickler neben unterstützenden Schaltkreisen bestimmte Funktionen auswerten, Pmod-Steckverbinder verwenden, um das Prototyping von Leiterplatten zu beschleunigen, eine Verbindung über Ethernet, USB, CAN-Bus, RS-232 oder RS-485 herstellen und auf zusätzliche Peripheriegeräte zugreifen.