Semico Research RISC-V bricht alle Rekorde

RISC-V startet durch

In einer neuen Analyse von Semico Research zu RISC-V heißt es: Alleine im Kommunikationssegment soll RISC-V bis 2025 durchschnittlich um 209 Prozent pro Jahr (CAGR) wachsen.

Funktionen als fertige IP-Blöcke sind ein fester Bestandteil der Halbleiterindustrie. Semico Research hat sich in seiner neuen Analyse dieses Mal den RISC-V-Core vorgenommen. Jim Feldhan, President von Semico Research, erklärt, dass Semico in Zusammenarbeit mit der RISC-V Foundation 35 Märkte identifiziert habe und für jeden dieser Märkte einen TAM und ein SAM entwickelt. Die Marktstudie konzentriert sich auf vier Halbleitergruppen, die aus seiner Sicht vom Einsatz von RISC-V-Prozessorkernen besonders stark profitieren können: »Advanced Performance Multicore SoCs, »Value Multicore SoC«, »Basic SoCs« und »FPGAs«.

Neben dem CAGR von 206 Prozent im Kommunikationsmarkt haben die Analysten von Semico Research noch folgende interessante Punkte prognostiziert:

  • RISC-V wird zwischen heute und 2025 6 Prozent des Umsatzes mit Prozessor-IP für sich verbuchen können.
  • Der SAM für den Automotive-Markt wird im Prognosezeitraum um 160 Prozent pro Jahr wachsen.
  • Der TAM für 5G-Infrastruktur wird bis 2025 einen Umfang von 19 Mio. Einheiten erreichen.
  • Der CAGR für RISC-V-Prozessorkerne wird zwischen 2018 und 2025 ein durchschnittliches Wachstum von 160 Prozent pro Jahr erreichen.