Alle behördlichen Genehmigungen erteilt Renesas darf IDT übernehmen

Die Prüfschwelle, die künftig ab einer Beteiligung von 10 Prozent greifen soll, bezieht sich nur auf sicherheitsrelevante Bereiche, also etwa Verteidigung oder kritische Infrastrukturen.
Die letzte behördliche Genehmigung ist auch erteilt: Renesas darf IDT übernehmen

Renesas Electronics und Integrated Device Technology (IDT) haben die letzte Hürde überschritten: das Committee on Foreign Investment in the United States (CFIUS) hat keine nationalen Sicherheitsbedenken in Bezug auf die Übernahme von IDT.

Die Genehmigung durch CFIUS war die letzte noch ausstehende behördliche Genehmigung, die für den Abschluss der Übernahme von IDT durch Renesas erforderlich war. Zuvor waren bereits kartellrechtliche Genehmigungen von Kartellbehörden in China, Deutschland, Ungarn, Südkorea und den USA erteilt worden. Die IDT-Aktionäre haben zuvor auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 15. Januar 2019 für die Annahme des Fusionsvertrags und die Genehmigung der Transaktion gestimmt.

Alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen für die Übernahme sind nun erteilt und die Transaktion wird voraussichtlich am 29. März 2019, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen, abgeschlossen.