SEMI Preis geht an STMicroelectronics und TU Delft

Die Teilnahmefrist für den 2. Stevie Award for Great Employers läuft noch bis zum 5. Juni 2017.
STMicroelectronics und TU Delft sind die Gewinner

Die SEMI gab die Gewinner des European SEMI Award 2018 auf dem SEMI Industry Strategy Symposium Europe (ISS Europe 2019) bekannt und würdigte damit deren bahnbrechende Arbeiten auf dem Gebiet der Power-Technik, der digitalen Frontend-Fertigung und der Lithografie.

Die Gewinner sind aus SEMIs Sicht Pioniere wenn es um Forschung und Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Industrie geht, was große Fortschritte in der Halbleitertechnologie ermöglichte.
»Der European SEMI Award würdigt Schlüsselpersonen in der globalen Wertschöpfungskette entlang der Halbleiterfertigung für ihre Führungsqualitäten und strategischen Beiträge, die zu entscheidenden Fortschritten in unserer Branche geführt haben«, sagt Laith Altimime, President der SEMI Europe. Und in diesem Jahr wurden folgende Personen ausgezeichnet:

  • Joël Hartmann, Executive Vice President, Digital & Smart Power Technology and Digital Front-End Manufacturing von STMicroelectronics. Er leitet die ST-Fertigungen in Crolles und Rousset, Frankreich, und ist für die Technologie- und Designplattformen für die digitalen Produkte des Unternehmens verantwortlich. Hartmann ist Mitglied des Vorstands der SOI Industry Consortium Initiative und Mitglied der IEEE Electron Device Society. 2017 wurde er Mitglied der französischen Académie des Technologies. Hartmann hat 15 Patente in der Halbleitertechnologie und –komponenten angemeldet und ist Autor von 10 Publikationen auf diesem Gebiet.
  • Mart Graef, Strategic Program Manager von der TU Delft. In dieser Position hat er Technologiepartnerschaften mit Unternehmen, Instituten und Universitäten auf den Weg gebracht, oft im Rahmen nationaler und europäischer Kooperationsprojekte. Seit 1990 arbeitet er bei der Definition und dem Verwalten europaweiter öffentlich-privater Kooperationsprogramme wie JESSI, MEDEA+, CATRENE, ENIAC und ECSEL mit. Graef beteiligt sich an Initiativen zur Definition von Strategien und Technologie-Roadmaps in der Nanoelektronik wie beispielsweise die » European Strategic Research Agenda for Electronic Components and Systems« (SRA-ECS) und er ist Mitglied im International Roadmap Comittee.

Der vor fast 30 Jahren ins Leben gerufene European SEMI Award zeichnet Einzelpersonen und Teams aus, die seit mindestens drei Jahren einen wesentlichen Beitrag zur Halbleiter-, Mikrosystemtechnik-, Photovoltaik- oder Displayherstellung in Europa leisten. Die Empfänger sind entweder Urheber oder Mitwirkende an bedeutenden Verbesserungen der Halbleitertechnologie und deren Marktübernahme.