Socionext Neues F&E-Zentrum für Netzwerk-SoCs

Socionext eröffnet ein neues F&E-Zentrum in Swindon/Großbritannien.
Socionext eröffnet ein neues F&E-Zentrum in Swindon/Großbritannien.

Als Reaktion auf die steigende Nachfrage nach Netzwerkkapazitäten hat Socionext in Swindon/Großbritannien ein neues F&E-Zentrum eröffnet, das in erster Linie für den globalen Geschäftsbereich Network SoC und hoch performante analoge Angebote des Unternehmens tätig wird.

Socionext ist der Überzeugung, dass eine Erweiterung der optischen 100G-Netze auf die nächste Generation mit 400G und 1TByte ohne entsprechende Forschung und Entwicklung nicht möglich ist. Deshalb wurde das neue F&E-Zentrum in Swindon eröffnet. Yasuo Nishiguchi, Chairman und CEO von Socionext, kommentiert. »Der Bereich Network SoC von Socionext bietet seinen Kunden sämtliche erforderlichen analogen Grundbausteine, digitale Zellen, Memoryblöcke und Standardschnittstellen, damit Systementwickler ihre digitalen kohärenten DSP-Entwürfe als vollständige SoCs implementieren können.« Zu den wichtigsten Hard-Makros gehören leistungsstarke und energieeffiziente Hochgeschwindigkeits ADCs und DACs (bis 128 GSPS) und SerDes (bis zu 56 GBit/s) zur Unterstützung von Systemen, die eine Reihe von Modulationsformaten für die optische Kommunikation nutzen und im Rahmen eines vorgegebenen Leistungsbereichs und Formfaktors eine nahtlose Skalierbarkeit ermöglichen.

Swindon ist bereits die vierte wichtige Niederlassung des Geschäftsbereichs und die sechste von Socionext insgesamt in Europa. Zuvor war das Unternehmen bereits in Maidenhead (Großbritannien), Langen, Braunschweig und München sowie in Linz (Österreich) vertreten.