Infineon Neuer Aufsichtsrat

Dr. Wolfgang Eder, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Infineon
Dr. Wolfgang Eder, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Infineon

Nach Ende der Hauptversammlung von Infineon am 20. Februar 2020, wird der Aufsichtsrat des Unternehmens neu bestimmt.

Denn bis dahin werden die Amtszeiten der meisten bisherigen Mitglieder des Aufsichtsrats von Infineon ausgelaufen sein. Das gilt für alle Arbeitnehmervertreter. Die künftigen Arbeitnehmervertreter sind bereits im Dezember 2019 neu gewählt worden.

Außerdem werden sechs der acht Aufsichtsratsmitglieder auf der Seite der Anteilseigner auf der kommenden Hauptversammlung durch die Aktionäre gewählt. Dazu schlägt der Aufsichtsrat Xiaoqun Clever, Dr. Friedrich Eichiner, Dr. Ulrich Spiesshofer und Margret Suckale vor. Geplant ist ferner die Wiederwahl der amtierenden Anteilseignervertreter Hans-Ulrich Holdenried und Dr. Manfred Puffer. Unberührt vom Wahlvorgang in der kommenden Hauptversammlung bleiben die laufenden Mandate der Aufsichtsratsmitglieder Dr. Wolfgang Eder und Géraldine Picaud. Dem Aufsichtsrat künftig nicht mehr angehören werden damit Peter Bauer, Dr. Herbert Diess, Prof. Dr. Renate Köcher und Dr. Eckart Sünner.

Laut Dr. Wolfgang Eder, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Infineon, wird der Aufsichtsrat zusätzliche Expertise in der Digitalisierung sowie im Bereich Finanzen, Risikomanagement und Human Resources gewinnen. »Als Gesamtaufsichtsrat, also zusammen mit der Arbeitnehmerseite, werden wir mit der kommenden Wahl auch eine Frauenquote von 50 Prozent erreichen«, so Wolfgang Eder.