Samsung Electronics Neue Solid State Drives unterstützen sichere Datenzerstörung

Dass die neuen Solid State Drives des Typs »PM810« von Samsung Electronics sehr hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen, unterstreicht nun auch die CMVP-Validierung (Cryptographic Module Validation Program) für die Konformität zum Federal Information Processing Standard (FIPS) 140-2.

Die Datensicherheitslösung der SSDs verfügt über selbstverschlüsselnde Technologien, implementiert in die von Samsung entwickelte Controller-Hardware. Wichtige Management- und Security-Policies sind intern über die Firmware des Laufwerks integriert.

Des Weiteren sorgt die »Crypto Erase«-Technologie dafür, dass sich Daten binnen Sekunden löschen lassen, unabhängig von der Größe des Laufwerks oder der Kapazität der Solid State Drives. Auch verhindert die Technologie alle Versuche, gelöschte Daten wiederherzustellen oder Daten von NAND-Flash-Chips nach dem Ausbau aus dem Laufwerk zu lesen. Diese Sicherheitsmerkmale werden laut Samsung zunehmend für Geschäftskunden und Behörden wichtiger.

Die selbstverschlüsselnde Funktion der SSDs schützt bei Verlust oder Diebstahl auch den Host vor nicht autorisiertem Zugang.