Großer Umsatzsprung erwartet Neue Dynamik bei GaN-Halbleitern

Richard Eden, IHS Markit Technology »Bei Server-Stromversorgungen setzen die ersten Hersteller auf GaN. Im Bereich der Hybrid- und Elektrofahrzeuge erwarten einige Experten nach 2020 den direkten Übergang von Silizium- auf GaN-basierte Lösungen.»
Dr. Richard Eden, IHS Markit: »Mit Vishay und Nexperia haben nun alle Top-10-Hersteller siliziumbasierter MOSFETs eigene GaN-Leistungshalbleiter auf den Markt gebracht oder ihre Entwicklung angekündigt.«

Seit dem Ende letzten Jahres hat nun jeder Top-Ten-Hersteller siliziumbasierter Leistungs-MOSFETs entweder bereits eigene GaN-Leistungshalbleiter auf dem Markt oder eine klar kommunizierte Strategie, wie er in absehbarer Zeit dazu kommen will.

Als Letzte haben zum Jahresende 2019 sowohl Nexperia als auch Vishay ihre jeweiligen GaN-Produkte vorgestellt, wie Dr. Richard Eden, Principal Research Analyst Power Semiconductors bei IHS Markit, feststellt.

Für etwas Verwirrung sorgte zum Jahresende die Frage, was aus den GaN-Aktivitäten von Panasonic wird, nachdem das Unternehmen den Verkauf seiner Halbleiteraktivitäten an das taiwanische Unternehmen Nuvoton bekannt gegeben hatte. Zuvor hatte Panasonic bereits das Diskrete-Halbleiter-Geschäft an Rohm Semiconductor verkauft.

Shinji Sakamoto, der CEO der Industrial Solutions Company von Panasonic, hatte nach Bekanntwerden des Geschäfts mit Nuvoton erklärt, dass es einige Bereiche gebe, die nicht übertragbar seien und die weiterhin zum Panasonic-Geschäft beitragen werden. Auch hob er hervor, dass TowerJazz Panasonic Semiconductor – ein Joint Venture von Panasonic mit Tower Semiconductor – auch weiterhin ein Foundry-Partner sein wird. Dort werden bislang die GaN-Leistungshalbleiter von Panasonic hergestellt. Wie zu erfahren war, werden die GaN-Aktivitäten momentan fortgeführt; das gelte auch für technologische Entwicklungen wie beispielsweise bidirektionale GaNs.

»Nach unserem Verständnis hat Panasonic das GaN-Business vor dem Verkauf des Halbleiter-Geschäfts an Nuvoton an die Panasonic Corporate Research Division übertragen«, so Dr. Eden. »Nuvoton ist bisher für Mikrocontroller und Mixed-Signal-ICs bekannt, nicht aber für Leistungshalbleiter.« Diese Information erklärt auch die entspannte Reaktion von Andreas Urschitz, Division President Power Management & Multimarket bei Infineon Technologies: »Unser Entwicklungspartner im Bereich GaN ist Panasonic. Daran wird sich nach unserem aktuellen Kenntnisstand nichts ändern!« Er verweist auch darauf, dass Infineon über eine Lizenz Panasonics zur Fertigung selbstsperrender GaN-Transistoren verfügt »und diese Fertigung deshalb unbenommen der Vereinbarungen zwischen Panasonic und Nuvoton fortgesetzt werden kann«.

Nachdem es 2019 fast den Anschein hatte, als ob es ruhiger um das Thema GaN geworden sei, ist in den letzten Monaten des Jahres eine neue Dynamik in dieses Halbleitersegment gekommen. So förderte ein Teardown der Yole-Développement-Tochter System Plus Consulting die Tatsache zutage, dass Power Integrations in seinem jüngsten Schaltregler-IC InnoSwitch3 GaN-Leistungshalbleiter anstelle herkömmlicher MOSFETs einsetzt. Wie Balu Balakrishnan, CEO von Power Integrations, im November 2019 auf einer Veranstaltung der Markt&Technik berichtete, ist PI mit mehr als 3 Millionen verkauften Bauteilen damit als Späteinsteiger das Unternehmen, das bislang am meisten GaN-Leistungshalbleiter verkauft hat.