Kompetenzerweiterung in der analogen Audio- und Sprachverarbeitung National Semiconductor kauft GTronix

National Semiconductor übernimmt GTronix und erweitert seine Kompetenz in der analogen Audio- und Sprachverarbeitung für Wireless-Handset-Anwendungen.

National Semiconductor gibt den Kauf der Technologie von GTronix bekannt, einem Halbleiterunternehmen ohne eigene Fertigungsstätten, das sich auf programmierbare und adaptive analoge Sensorik-Verarbeitungstechnologie spezialisiert hat.

Die Lösungen von GTronix werten audiobasierte Benutzeroberflächen- und Sprachverarbeitungs-Lösungen auf und eignen sich hervorragend für Anwendungen, in denen es auf geringen Platzbedarf, niedrige Stromaufnahme, kurze Latenzzeiten und verzerrungsfreie Signale ankommt. Mit der proprietären Technologie des Unternehmens lassen sich sehr stromsparende Lösungen für die Rauschunterdrückung in mobilen Anwendungen wie etwa Mobiltelefonen oder Audiozubehör realisieren.

National Semiconductor gehört seit über 50 Jahren zur Weltspitze im Bereich der Analog-Technologie. Sein breites Portfolio analoger Produkte umfasst Akustik-ICs und Subsysteme, mit deren Hilfe sich unzählige elektronische Systeme durch Hi-Fi-Sound aufwerten lassen. Zum Audio-Produktspektrum des Unternehmens gehören unter anderem die energieeffizienten Boomer-Audioverstärker, die von zahlreichen Kunden im Mobiltelefon-Segment, darunter auch international führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Personal Mobile Devices, eingesetzt werden.

GTronix hat seinen Sitz in Fremont (Kalifornien/USA). Die Konditionen dieser Transaktion bleiben geheim.