IHS-iSuppli-Studie Micron liegt bei NOR-Flash vorn

Im 1. Quartal 2012 belegt Micron laut IHS iSuppli mit Umsätzen in Höhe von 261 Mio. Dollar Platz 1. Dahinter rangiert Spansion (212 Mio. Dollar), gefolgt von Macronix (105), Samsung (82) und Winbond (76). Die Gesamtumsätze belaufen sich auf der aktuellen Studie zufolge auf 877 Mio. Dollar.

Die beiden dominierenden NOR-Flash-Hersteller vereinen somit 54 Prozent der Umsätze auf sich, die Top 5 erreichen gar 84 Prozent. Für das restliche Dutzend Hersteller, das sich derzeit noch im NOR-Flash-Umfeld tummelt, bleiben nur 141 Mio. Dollar, entsprechend 16 Prozent des Gesamtumsatzes.

IHS-iSuppli-Analyst Michael Yang prognostiziert für 2012 weltweite NOR-Flash-Umsätze in Höhe von 3,4 Mrd. Dollar. 2011 beliefen sie sich noch auf fast 4 Mrd. Dollar. Die Aussichten für die kommenden Jahre sind nicht besser: Für 2013 lautet die Prognose ebenfalls auf 3,4 Mrd. Dollar, ehe sie für die Jahre 2014 bis 2016 auf nurmehr jeweils 3,2 Mrd. Dollar sinken.

Deutlich höher liegen die Umsätze von NAND-Flash, hier wird laut Yang die Branche 2012 um die 20 Mrd. Dollar umsetzen. Und noch einmal deutlich höher sind die Umsätze von DRAM-Komponenten, die 2012 30,5 Mrd. Dollar betragen werden. Für 2013 wird dann ein Sprung auf 38,6 Mrd. Dollar vorhergesagt, ehe die Umsätze 2014 auf 34,5 Mrd. Dollar fallen werden.