Analog Devices MEMS-IMU

Inertial Measurement Unit von Analog Devices
Inertial Measurement Unit von Analog Devices

Eine MEMS-IMU (Inertial Measurement Unit) mit 10 Freiheitsgraden und einer Bandbreite von 330 Hz hat Analog Devices entwickelt, deren Sensorfusions-Algorithmus für eine sehr genaue Erkennung der Lage im Raum sorgt.

ADIS16480 integriert in einem Gehäuse ein 3-Achsen-Gyroskop, einen 3-Achsen-Beschleunigungsaufnehmer, ein 3-Achsen-Magnetometer und einen Drucksensor zusammen mit dem Blackfin-Prozessor ADSP-BF512.

Zum Funktionsumfang der IMU gehört außerdem ein EKF, das die verschiedenen Sensorsignale über die Zeit für eine präzise Positionsangaben fusioniert. Bei dieser Kalman-Filterung handelt es sich um einen mathematischen Algorithmus zum Abschätzen des aktuellen Zustands eines rauschbehafteten, variablen Prozesses.

Weitere technischen Daten sind der Dynamikbereich von ±450 °/s, die Bias-Stabilität bei laufendem Betrieb von 6 °/h, die kurze Start-up-Zeit von ca. 500 ms, die SPI-kompatible serielle Schnittstelle und die Stoßfestigkeit von bis zu 2000 g.