Applikationsprozessoren Markt schrumpft 2019 um 3 Prozent

Die größten Hersteller von Applikationsprozessoren für Smartphones im vergangenen Jahr.
Die größten Hersteller von Applikationsprozessoren für Smartphones im vergangenen Jahr.

Der Markt für Smartphone-Applikationsprozessoren ist 2019 um 3 Prozent auf 19,6 Mrd. Dollar geschrumpft. Qualcomm, Apple, HiSilicon, Samsung LSI und Mediatek sind die führenden Hersteller.

Qualcomm erreichte 2019 laut Strategy Analytics einen Anteil von 36 Prozent am Markt für Applikationsprozessoren, gefolgt von Apple mit 24 Prozent und der zu Huawei gehörenden HiSilicon mit 14 Prozent.

Im 5G-Smartphone-Segment kam Qualcomm laut Strategy Analytics 2019 auf einen Anteil von 50 Prozent. Die Marktforscher gehen davon aus, dass Qualcomm mit den neuen Applikationsprozessoren vom »Typ 865« und »765/G« seinen 5G-Marktanteil in diesem Jahr weiter ausbauen kann.

Das Segment der Smartphone-Prozessoren mit KI-Fähigkeit ist im vergangenen Jahr um 45 Prozent gewachsen. 51 Prozent aller ausgelieferten Applikationsprozessoren enthielten eine On-Chip-KI-Engine. 2018 waren es noch 31 Prozent gewesen.

2019 waren die Prozessoren vom Typ »Snapdragon 855« und »855 plus« von Qualcomm in vielen Smartphones verschiedener Hersteller zu finden, darunter dem »Galaxy S10« sowie dem »Note 10 5G« von Samsung, dem »Pixel 4« von Google, und dem »Mi9« sowie dem »7T pro« von Xiaomi.

Laut Stuart Robinson, Executive Director von Strategy Analytics werden vertikal integrierte Smartphone-Hersteller wie Apple, HiSilicion und Samsung LSI in diesem Jahr ihren Anteil am Markt für Applikationsprozessoren wie schon 2019 weiter steigern. Zusammen kommen diese Firmen auf einen Anteil von über 50 Prozent. Die Smartphone-Hersteller, die ihre eigenen Applikationsprozessoren entwickeln, werden für Firmen wie Qualcomm und Mediatek also weiterhin ein starker Wettbewerb bleiben.