Halbleiterumsatz Europa Leichter Rückgang

Die Umsatzentwicklung der Halbleiter in Europa (rot) und weltweit (blau).
Die Umsatzentwicklung der Halbleiter in Europa (rot) und weltweit (blau).

Der Umsatz mit Halbleitern in Europa hat sich im Mai gegenüber dem April 2019 leicht abgeschwächt.

Das hat die European Semiconductor Industry Association (ESIA) auf Basis der Zahlen der WSTS (World Semiconductor Trade Statistics) ermittelt. Insgesamt erreichte der Umsatz im Mai in Europa 3,364 Mrd. Dollar und damit 0,4 Prozent weniger ist als im Vormonat. Weltweit allerdings war ein Wachstum von 1,9 Prozent auf 33,057 Mrd. Dollar zu verzeichnen. Insgesamt steht die Entwicklung laut ESIA im Einklang mit dem normalen saisonalen Wachstumsverhalten.

Am meisten legten im Mai die Sensoren zu. Aber auch die applikationsspezifischen ICs konnten Zuwächse verzeichnen: Automotive-, Kommunikations-, Consumer- und Computer-ICs legten jeweils von April auf Mai zu.

In Euro gemessen lag der Umsatz mit Halbleitern in Europa im Mai auf dem auf dem Niveau vom April in Höhe von knapp 3 Mrd. Dollar. Gegenüber dem Mai 2018 ist ein Rückgang um 1,6 Prozent zu verzeichnen. Von Januar bis Mai 2019 wuchs der Umsatz gemessen in Euro um 0,8 Prozent.