Swissbit und Partner Tech Kooperation für gesetzeskonforme Kassen

Die Swissbit-TSE ist steckbar und somit einfach zu integrieren. Bestehende Kassensysteme lassen sich problemlos nachrüsten.
Die Swissbit-TSE ist steckbar und somit einfach zu integrieren. Bestehende Kassensysteme lassen sich problemlos nachrüsten.

Swissbit und POS-Systemhersteller Partner Tech Europe werden fristgerecht Systeme für die manipulationssichere Aufzeichnung von Kassendaten anbieten.

Ab dem 1. Januar 2020 dürfen in Deutschland keine Kassen mehr in Betrieb genommen werden, bei denen nicht gewährleistet ist, dass sie bis zum 30. September 2020 gesetzeskonform mit einem zertifizierten TSE-System (Technische Sicherheitseinrichtung) ausgerüstet werden können. Darüber hinaus müssen bis spätestens Ende 2022 alle im Feld befindlichen Registrierkassen nachgerüstet sein. Über ihre Kooperation wollen Swissbit und Partner Tech dafür sorgen, dass die Fiskalisierung bestehender Kassensysteme rechtzeitig umgesetzt werden kann.

Swissbit hat ein steckbares und damit einfach zu integrierendes Fiskalisierungssystem entwickelt. Der Anschluss der Swissbit-TSE erfolgt über die USB-, SD- oder microSD-Schnittstelle. Deshalb können sowohl Anbieter klassischer Kassensysteme als auch Hersteller von Kassensoftware Swissbit-TSE in PCs und Tablets integrieren. Zudem eignet es sich, um bereits bestehende Kassensysteme kostengünstig nachzurüsten.

Rechtzeitige Umsetzung

»Alle bereits im Feld befindlichen Kassensysteme im Handel, Handwerk und in der Gastronomie haben bis spätestens Ende 2022 nachgerüstet zu sein – PC-Systeme sogar noch bis Ende 2020. Dazu sind die steckbaren Swissbit-TSEs ausgelegt«, sagt Hubertus Grobbel, Vice President Security Solutions von Swissbit in München.

»Wir werden als Hardwarehersteller in der noch verbleibenden Frist eine flächendeckende Aufrüstung der Kassen gewährleisten«, ergänzt Philip Banz, Vice President DACH von Partner Tech.

Swissbit hat drei Varianten der TSE im Zertifizierungsprozess beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eingereicht. Kassenhersteller können die Swissbit-TSE ganz einfach in klassische oder PC-basierende Kassensysteme integrieren. Der Anschluss erfolgt über die USB-, SD- oder microSD-Schnittstelle. Außerdem stellt Swissbit ein SDK (Software Development Kit), Treiber und Support für Windows, Linux, Android und Embedded-Systeme bereit. Die Swissbit-TSE ist einfach skalierbar, denn sie kann sowohl im Einzelgerät- wie auch mit mehreren über LAN verbundene Geräten eingesetzt werden.

Praxiserprobte Fiskallsysteme

Swissbit liefert seit über drei Jahren praxiserprobte Fiskallsysteme zur Verhinderung von Umsatzsteuerbetrug in Frankreich, der Slowakei und weiteren Ländern. Das Schweizer Unternehmen entwickelt und fertigt die Speicherprodukte in Berlin in einem eigenen Werk und kann so auch kundenspezifische Produkte flexibel nach Anforderung anbieten.
Partner Tech Europe mit Sitz in Hamburg ist als Mitglied der QISDA Group ein führender Entwickler und Hersteller von POS-Systemen, POS-Peripheriegeräten und mobilen Systemen.