IMEC Jetzt wird elektronisch geschnüffelt

Das IMEC und sein Holst Centre haben einen Gassensor entwickelt, der selbst sehr kleine Mengen von Gas noch erfassen kann. Der mithilfe der MEMS-Technik realisierte Gassensor ermöglicht die so genannte »eNose« eine »elektronischen Nase«.

Der eigentliche Detektor ist in einer Art Mikrobrücke ausgeführt. Dank dieses Aufbaus ist ein sehr niedriger Leistungsverbrauch – es ist von weniger als 1 µW pro Brücke die Rede – und ein sehr kleiner Formfaktor möglich. Die einzelnen Brücken können in einem Array zusammengeschlossen werden. Da das Verhältnis zwischen Länge und Breite der Mikrobrücken sehr groß ist, zeichnen sich die Gassensoren durch eine extrem hohe Empfindlichkeit aus.