Semiconductor Industry Association Im Januar liefen die Geschäfte gut

Das Wachstum hält an, zumindest in den meisten Regionen. Das zumindest ist das Ergebnis einer Marktuntersuchung durch die Semiconductor Industry Association (SIA).

So wurden laut SIA im Januar 2011 Halbleiter im Wert von 25,5 Mrd. Dollar verkauft. Dieser Umsatz liegt um 1,5 Prozent höher als der Wert vom Vormonat (Dezember 2010). Gegenüber Januar 2010 wiederum stellt dieser Umsatz eine Steigerung von 14,0 Prozent dar (alle monatlichen Umsatzzahlen stellen Durchschnittswerte von drei Monaten dar).

Regional sind allerdings einige Unterschiede zu erkennen. So konnte Amerika im Januar 2011 gegenüber Dezember 2010 laut SIA mit 2,9 Prozent Wachstum am stärksten zulegen, Europa blieb mit 0,3 Prozent nahezu stabil, der japanische Markt wiederum schrumpfte um 3,5 Prozent. Auch beim Vergleich zwischen Januar 2010 und Januar 2011 liegt Amerika mit einem Plus von 24,5 Prozent weit vor den anderen Regionen. Dies dürfte an der zeitlichen Verzögerung liegen, mit der die amerikanische Region die Krise abschütteln konnte.

Brian Toohey, President von SIA, erklärt: »Die Industrie profitiert weiterhin von einem stetigen Wachstum, denn der Halbleiteranteil nimmt in einer Vielzahl von Produkten zu. Das beeindruckende Wachstum vom letzten Jahr wurde durch eine starke Nachfrage in allen wichtigen Endmärkten getrieben.«

Die Alltagsprodukte würden immer intelligenter, schneller und billiger, wodurch »die Halbleiterindustrie im letzten Jahr um 32 Prozent gewachsen ist«, so Toohey weiter. Und dieses Wachstum wurde von allen vertikalen Märkten getragen, sprich Consumer-Elektronik, Automotive, Computer, Kommunikation und Industrie. Wobei Toohey noch darauf hinweist, dass speziell die Automobilindustrie und die Industrieelektronik besonders stark gewachsen sind. Hier spricht er von einem Zuwachs von 50 beziehungsweise 44 Prozent gegenüber 2009. Toohey: »Die Integration von energieeffizienten Tools und die zunehmende Automatisierung in industriellen Anlagen haben einen Teil des Halbleiterwachstums hervorgerufen.« Im Automotive-Sektor wiederum führt er die steigende Nachfrage nach Halbleitern auf die Bereiche Entertainment, Antriebsstrang und Navigation zurück, plus einer zunehmenden Nachfrage nach Produkten, die Hybrid- und Elektrofahrzeugen ermöglichen.