STMicroelectronics/WiTricity ICs für drahtloses Laden mittels resonanter Leistungsübertragung

Die Produkte, die mit einer drahtlosen Ladefunktion ausgestattet sind, werden sich laut IHS in den nächsten Jahren jährlich verdoppeln. 2015 sind mehr als 144 Mio., hauptsächlich Qi-kompatible Produkte auf den Markt gekommen.
Die Produkte, die mit einer drahtlosen Ladefunktion ausgestattet sind, werden sich laut IHS in den nächsten Jahren jährlich verdoppeln. 2015 sind mehr als 144 Mio., hauptsächlich Qi-kompatible Produkte auf den Markt gekommen.

STMicroelectronics und WiTricity sind eine Design-Kooperation eingegangen, um Halbleiter für die kabellose Leistungsübertragung mithilfe der magnetischen Resonanz zu entwickeln.

Dazu will ST das IP und das Know-how im Design von Mixed-Signal-ICs von WiTricity – WiTricity gilt als Spezialist für die Energieübertragung zwischen zwei Geräten mit hohem Wirkungsgrad über große Distanzen - nutzen und mit seinem eigenen Know-how bei der Herstellung von Leistungshalbleitern sowie im Bereich der Gehäusetechnik kombinieren. Ziel ist es durch die Kombination einerseits räumliche Freiheit zu bieten und andererseits ein schnelles Laden von einem oder mehreren Geräten zu ermöglichen.

Zu den angedachten Halbleiterlösungen gehören Designs, die den auf magnetischer Resonanz basierenden AirFuel-Spezifikation entsprechen, ebenso wie Multi-Mode-Lösungen für resonantes und induktives Laden. Die AirFuel Alliance betreibt die Schaffung eines interoperablen Ökosystems von Power Transfer Transmit Units (PTUs) und Power Receive Units (PRUs) für das kabellose Laden, die es den Anwendern ermöglichen, ihre Geräte überall zu laden – ob zu Hause, im Büro, an öffentlichen Orten oder sogar in ihren Fahrzeugen.

Über den Consumer-Markt hinaus ist WiTricity laut ST-Angaben der weltweite Technologieführer im Bereich der drahtlosen Stromversorgung von Automotive-, Industrie- und Medizin-Anwendungen. Auf der APEC 2016 in Long Beach (Kalifornien/USA) hatten ST und WiTricity die drahtlose Übertragung großer Leistungen zum Laden von Elektrofahrzeugen demonstriert. WiTricity kündigte für die Automobilindustrie kürzlich so genannte »Park and Charge«-Entwicklungs-Kits an, in denen die 11-kW-Lösung des Unternehmens zum Laden von Elektro- und Hybridfahrzeugen zum Einsatz kommt. Diese Lösung wurde von der Society of Automotive Engineers (SAE) erfolgreich für die Einbeziehung in einen neuen weltweiten Standard geprüft.