Texas Instruments Gleitkomma-MCU »Delfino« für hohe Temperaturen

Der neue SM320F28335-HT Delfino von Texas Instruments ist ein 32-Bit-Gleitkomma-Controller, der für den Betrieb in einem Temperaturbereich von -55 bis +210 °C ausgelegt ist.

Der Controller aus der Delfino-Familie basiert auf der C2000-Plattform. Bei 210 °C ist eine Taktfrequenz von bis zu 100 MHz möglich, bei einem Temperaturbereich von -55 bis +125 °C sind 150 MHz möglich. Der Core arbeitet mit einer Spannung von 1,9 V, I/Os mit 3,3 V. Es ist ein DMA-Controller mit sechs Kanälen, ein 12-Bit-A/D-Wandler mit 16 Kanälen und 80 ns Wandlungszeit sowie drei 32-Bit-Timer und ein WDT integriert. An Schnittstellen sind ein EMIF (32/16 Bit), zwei McBSPs, ein I2C- und zwei CAN-Schnittstellen integriert. Darüber hinaus stehen 88 GPIOs zur Verfügung.

Die Bausteine stehen in einem Keramik-Gehäuse zur Verfügung. Außerdem können Entwickler für die Software-Entwicklung auf das TMS320F28335 Experimenter Kit zurückgreifen, auf dem eine Code-kompatible Version des Delfino-Controllers (F28335) für den kommerziellen Temperaturbereich sitzt.