Western Digital Flash-Drives für datenintensive Anwendungen

Mit Hilfe des neuen Flash-Drive vom Typ »iNAND MC EU521« von Western Digital können 5G-Smartphones Inhalte schneller als bisher downloaden, einen eine 4K-Film beispielsweise in 3,6 s.

Der neuen Flash-Drive der Embedded-Universal-Flash-Storage-Familie (UFS) vom Typ »iNAND MC EU521« von Western Digital kann große Dateien schneller als bisher speichern und weitere  datenintensive Anwendungen beschleunigen.

Als ein früher Unterstützer der Write-Booster-Implementierung von JEDEC nach UFS-3.1-Standard gehört Western Digital jetzt zu den ersten Unternehmen, die für UFS-3.1-5G-Anwendungen optimierte kommerzielle Speicher anbieten.

Das Embedded Flash Drive« iNAND MC EU521« von Western Digital ermöglicht es Entwicklern von mobilen Endgeräten, die Vorteile der UFS-3.1-Schnittstelle (Gear 4/2 Lanes) sowie des SLC-NAND-Cachings (SLC steht für Single-Level-Cell) voll auszuschöpfen. Es bietet außerdem sequenzielle Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 800 MB/s, um die Benutzerfreundlichkeit bei Anwendungen, wie dem Herunterladen von 4K- und 8K-Medien, der Übertragung großer Dateien aus der Cloud sowie Gaming zu verbessern. Das »iNAND EU521« wird im März in den Kapazitäten 128 GB und 256 GB verfügbar sein.

»Smartphones erfordern immer mehr Leistung und höhere Kapazität, weil sie oft als Erstgerät dienen, beispielsweise für Videostreaming, Musik, Spiele, Fotos sowie für Zahlungen und Mapping«, sagt Huibert Verhoeven, Senior Vice President und General Manager von Western Digitals Automotive, Mobile und Emerging Business Unit. So biete der Der SLC-Cache im iNAND EU521 mit Write Booster den Nutzern mehrere wichtige Vorteile. Dazu gehöre die Möglichkeit, einen 4K-Film in 3,6 s herunterzuladen.

Die »iNAND«-Speicher hat Western Digital für den Einsatz in Smartphones und mobilen Endgeräte konzipiert. Sie basieren auf 3D-NAND-Flash-Speicher-ICs mit 96 Layern und sind mit der UFS-Schnittstellentechnologie ausgestattet.