Leistungshalbleiterumsätze 2020 Es geht wieder aufwärts

Richard Eden, IHS Markit Technology
»Wir gehen davon aus, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Cree Wolfspeed in diesem Jahr verkaufen wird, hoch ist. Und wir sind uns sehr sicher, dass der Käufer ein US-amerikanisches Unternehmen sein wird.«
Dr. Richard Eden, IHS Markit Technology

Auch wenn der Leistungshalbleiterumsatz 2019 in einigen Produktbereichen von Umsatzrückgängen geprägt war, hatte die Marktabkühlung auch positive Effekte.

És wurden neue Fertigungskapazitäten aufgebaut, die mit dazu beitragen, die Stabilität der Lieferkette zu erhöhen. Trotz eines erwarteten Umsatzwachstums ist deshalb für 2020 mit stabilen Lieferzeiten zu rechnen.

Über drei Jahre hinweg ist der weltweite Markt für Leistungshalbleiter, Leistungsmodule und integrierte Schaltkreise (ICs) von 2016 bis 2018 kontinuierlich gewachsen. So wuchs der Umsatz mit Power Discretes und Modulen im Jahr 2017 um rekordverdächtige 14,5 Prozent und im Jahr 2018 um fast 14,2 Prozent. Dagegen stiegen die Umsätze mit Power ICs laut unseren Marktuntersuchungen »nur« um 8,1 Prozent im Jahr 2017 und 4,1 Prozent im Jahr 2018.

Im Gegensatz zu den Vorjahren war das Jahr 2019 deutlich herausfordernder als die Vorjahre. Obwohl die endgültigen Zahlen noch nicht vorliegen, dürften die Umsätze mit Power Discretes und Modulen gegenüber 2018 überhaupt nicht gewachsen sein. Im Bereich Power ICs dürfte es 2019 sogar einen Rückgang um 5 Prozent gegeben haben.

Wir gehen davon aus, das der gesamte Leistungshalbleitermarkt im Jahr 2020 wieder wachsen wird, allerdings nur mit einem Wachstum von 2 oder 3 Prozent.

In letzter Zeit war der Industriesektor, einschließlich Beleuchtung, Medizin, erneuerbare Energien und Traktionsanwendungen, der größte Markt für Diskrete und Module, da diese Bauelemente in großem Umfang in der Fertigungsautomatisierung und in industriellen Steuerungsanlagen zum Einsatz kommen. Dieser Sektor wuchs im Jahr 2019 um etwa 7 Prozent, angetrieben durch die Notwendigkeit, die Effizienz der Energieumwandlung zu verbessern und den Gesamtstromverbrauch zu reduzieren. Es wird jedoch erwartet, dass der Sektor im Jahr 2020 nur um etwa 5 Prozent wachsen wird, da das industrielle Wachstum weltweit weiterhin langsam ist.

Angetrieben durch die steigende Produktion von Hybrid- und Elektrofahrzeugen, wuchs das Segment Automobilelektronik 2019 um etwa 2 Prozent, obwohl die Fahrzeugproduktion insgesamt rückläufig war. Tesla hat 2017 Siliziumkarbid-MOSFET-Module als Hauptstromrichter für seine Modell-3-Limousine eingeführt. Dies steigerte die Nachfrage nach diesen Geräten im Jahr 2019, da die Produktion des Modells 3 beschleunigt wurde.

Die zunehmende Elektrifizierung der Fahrzeuge wird auf absehbare Zeit der Haupttreiber für den steigenden Einsatz von Diskreten und Modulen in Fahrzeugen sein. Allerdings wird für 2020 ein Wachstum der Fahrzeugproduktion insgesamt prognostiziert, so dass der Automobilsektor für Diskrete und Module um etwa 12 Prozent steigen wird.

Aufgrund des gesunkenen Verbrauchervertrauens und des zunehmenden gesamtwirtschaftlichen Gegenwinds, sank der Umsatz des Sektors Unterhaltungselektronik um 10 Prozent. Die Angst vor Zollkriegen ließ im Laufe des Jahres 2019 nach und führte zu einem prognostizierten Rückgang der Branche um rund 3 Prozent im Jahr 2020.