Springsoft EDA-Plattform für die Erstellung und den Austausch benutzerdefinierter Apps

Verdi Interoperability Apps (VIA) Exchange von Springsoft ist eine offene Plattform für die Erstellung und den Austausch benutzerdefinierter Anwendungen, die mit der Debug-Umgebung »Verdi Automated Debug System« zusammenarbeiten.

Damit ist ein Zugriff auf die Design-Knowledge-Infrastruktur der Debug-Software »Verdi Automated Debug System« und der freie Austausch von Open-Source-Applikationen möglich.

VIA Exchange besteht einerseits aus einer API-Schnittstelle (Application Programming Interface), die die Anbindung an die Datenbanken von SpringSoft ermöglicht und andererseits der Internetseite www.via-exchange.com, auf der die VIA-API, Scripting-Tools und Befehlsbibliotheken zum Download zur Verfügung stehen. Mit Hilfe dieser Ressourcen können Anwender ihre eigenen Verdi-Skripte und Hilfsprogramme erstellen. Diese Skripte können dann ebenso wie Endanwendungen auf die Tauschplattform gestellt werden. Bis heute haben Ingenieure von SpringSoft, Verdi-Anwender und Partnerunternehmen, wie Avery Design Systems, NextOp Software, Real Intent, Source III und Vennsa Technologies, bereits mehr als 60 Funktionen und Prozeduren sowie gut über 30 Skripte und Applikationen beigesteuert.

Die ‚VIA Exchange’-Internetseite hält rund um die Uhr Verdi-Entwicklungswerkzeuge, Dokumentationsmaterial und Skripte bereit. Alle Skripte liegen als Quellcode vor. Anwendern ist es erlaubt, diese zu modifizieren und wieder zu verwenden. Das Angebot deckt bereits ein großes Spektrum ab, darunter die Designanalyse, die Integration von Tool- und Design-Flows sowie das Designstil- und Rule Checking. SpringSoft hat die Skripte für eine schnellere Suche nach der Nutzungshäufigkeit klassifiziert. Anwender finden auf der Seite zudem ein Forum, dessen Ziel es ist, den Echtzeitaustausch zwischen Anwendern zu fördern.