Holländer bringen neue Variante auf den Markt E-Joint verschafft jetzt überall legalen Kick

Die unterschiedlichen Ausführungen des e-Joints
Die unterschiedlichen Ausführungen des e-Joints

Das niederländische Unternehmen hat seinen im letzten Jahr vorgestellten E-Joint verbessert: Statt Fruchtaroma bietet der neue E-njoint den authentischen Geschmack und Geruch von Cannabis, in Kombination mit allen bekannten Wirkungen.

Als E-njoint 2014 seinen ersten elektrischen Joint auf den Markt brachte, gab es für diesen nur natürliche Fruchtaromen. Das letzte Jahr über hat das Unternehmen an einem authentischen Cannabiserlebnis geforscht und laut eigenen Angaben dafür Hilfestellungen von führenden Forschungslaboren für Cannabis in Europa und den USA erhalten.

Laut E-njoint sind auch in dem neuen E-Joint weder THC, CBD, Nikotin, Teer oder Toxine enthalten, so dass er weiterhin völlig legal ist und den Rauchern dennoch »ein Gefühl ähnlich eines Highs« verschaffen kann. Die Terpene, mit denen der Cannabisgeschmack erzeugt wird, wurden laut Unternehmensangabe so eingesetzt worden, dass sie eine ganze Reihe von Wirkungen auf ihre Benutzer haben, wie unter anderem Muskelentspannung, Stimmungsverbesserung oder eine Steigerung der Wachsamkeit. Alle Inhaltsstoffe seien völlig ungiftig, würden ausgiebig in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie eingesetzt und dementsprechend überall auf der Welt legal.

Das Unternehmen hatte bereits bei der Vorstellung des ersten E-Joints angegeben, dass er langfristig zu einem Gesundheitsprodukt werden soll. Dem Ziel scheint es einen Schritt näher gekommen zu sein, denn das Unternehmen gibt an, dass der E-njoint mit Cannabisgeschmack die Wirkung von echtem Cannabis verstärken und damit die erforderliche Dosis reduzieren kann.

 

Bilder: 8

Legal bis illegal: Der erste elektronische Joint

Die Firma E-Njoint aus Holland vertreibt den ersten elektronischen Joint der Welt. 10.000 Stück wurden bereits produziert. Rauchen kann man damit nicht nur Gras...