Nach dem Merger Freescale/NXP Das erste »NXP FTF 2016«

Das erste NXP FTF 2016 in Austin
Das erste NXP FTF 2016 in Austin

Nach dem Merger zwischen NXP Semiconductors und Freescale Semiconductor wurde aus FTF kurzerhand NXP FTF. Altbewährtes wie das TechLab mit seinen immer wieder überraschenden Demos wurde beibehalten, aber auch ein »neues Lüftchen« wehte durch die Hallen.

Steve Owen, Chief Sales & Marketing Officer von NXP Semiconductors, betonte in der Eröffnungsrede, dass der Merger mit Freescale deutliche Vorteile für beide Unternehmen und schlussendlich natürlich auch für die Kunden des neuen Unternehmens gebracht hat. So sei NXPs Kompetenz für Gesamtlösungen deutlich gestärkt worden. Das Unternehmen könne ein viel breiteres Produktspektrum abdecken und weiter: »Unser MCU- und Prozessorportfolio wird mit NXP-Technologien wie USB-Type C und NFC ergänzt, wodurch wir zum One-Stop-Shop für die Produktentwicklung in stark wachsenden Märkte wie Automotive und USB-Power geworden sind.«

Der Merger wurde aber nicht nur diskutiert, sondern zeigte sich auch durch eine ganz andere Tatsache deutlich. Denn in diesem Jahr hatte das Thema »Security« einen deutlich höheren Stellenwert als noch zu Freescales Zeiten. Rick Clemmer, President und CEO von NXP, verwies beispielsweise während der Eröffnungsrede darauf, dass es von enormer wirtschaftlicher Bedeutung sei, dass Geräte miteinander kommunizieren können und dass die Industrie daran arbeiten müsse, eine höhere Funktion in Hinblick auf die Applikationen und Dienstleistungen zu ermöglichen. Bei allem sei aber ein Punkt besonders entscheidend: Die Geräte müssen sicherer gegenüber Cyber-Attacken gemacht werden, denn nur so lassen sich die Daten und persönlichen Informationen schützen.

Neben Security gab es aber natürlich noch ein weiteres Schwerpunktthema: Automotive, eigentlich klar, nachdem NXP nach dem Merger zum größten Halbleiterhersteller im Automotive-Markt geworden ist. Owen: »NXP ist der führende Hersteller von Automotive-Elektronik. Wir belegen den ersten Platz als Halbleiterhersteller im Infotainment-Bereich, im Bereich In-Vehicle-Networking, bei sicheren Fahrzeugzugangssystemen und in der Body- sowie Safety-Elektronik.«

Aber viele Dinge sind auch gleich geblieben, dazu zählen natürlich das TechLab, die unendliche Anzahl von Trainings, Sessions, etc. Wer sich einen kleinen Einblick in das erste NXP FTF 2016 verschaffen möchte, der kann sich unsere Bildergalerie ansehen.

Bilder: 18

NXP FTF 2016

Das erste NXP FTF in Austin