Freescale Semiconductor Ausbau des Tower Systems

Freescale erweitert seine Tower System Entwicklungsplattform mit zwei neuen Prozessormodulen, drei austauschbaren Peripheriemodulen und diversen Modulen, die Partnerunternehmen entwickelt haben.

Das MPC5125-Modul ist eines der ersten Mikroprozessormodule, das Teil des Tower Systems ist. Das Modul ist mit HDMI, USB2.0 OTG, Ethernet, Mikrofon und Stereo-Audioausgängen versehen und kann als Single-Board-Computer arbeiten. Das MC9S08LH64 Modul wiederum ist mit dem energiesparenden MC9S08LH64-LCD-Controller und 16-Bit-ADC ausgestattet.

Die Prozessormodule zielen auf Anwendungen in der industriellen Vernetzung, Automotive-Applikationen, MMI-Anwendungen und portable Handheld- und Messgeräte. Diese Module ergänzen die bereits verfügbaren MCF52259 V2 ColdFire Connectivity-, MCF51CN128 V1 ColdFire Ethernet- und MC9S08LL64 8-Bit-Segment-LCD-Module.

Neu sind auch die drei Peripheriemodule: ein LCD-Modul, ein Speicher-Modul und ein austauschbares Sensormodul. Sie ergänzen wiederum die bereits verfügbaren Peripheriemodule, einschließlich serielles Modul (Unterstützung für Ethernet, USB, RS232, RS485 und CAN), Evelator-Modul (verbindet Prozessor und Peripherie-Boards) und Prototyping-Modul.

Seitens Drittunternehmen sind jetzt auch ein StackableUSB I/O Device Carrier Modul und ein i.MX515 ARM Cortex-A8 Tower Computer Module von Micro/sys sowie ein Rapid Prototyping System (RPS) FM1 Modul von iMn MicroControl zur Verfügung.