Entwicklungen in der EUV-Lithographie beschleunigen ASML übernimmt Cymer

ASML hat sich mit Cymer darauf geeinigt, dass der Lithographie-Hersteller alle ausstehenden Cymer-Aktien für 1,95 Mrd. Euro erwirbt. Damit will ASML der EUV-Technologie neue Impulse verleihen, denn Cymer ist einer der Hersteller, der die Lichtquellen für die EUV-Lithographie fertigt – und die Lichtquelle ist bislang genau der Knackpunkt der EUV-Technologie.

ASML hat schon seit langem mit Cymer zusammengearbeitet, dementsprechend wird der Merger als folgerichtiger Schritt bezeichnet. Der Merger wurde von den Vorständen beider Unternehmen einstimmig angenommen. Sollte keine Einwände seitens der US- und internationalen Regulierungsbehörden erfolgen, soll die Transaktion bereits in der ersten Hälfte 2013 abgeschlossen sein.