Übernahmegerüchte Apple soll an Anobit interessiert sein

Aktuellen Gerüchten zufolge will Apple den israelischen Flash-Speicherspezialisten Anobit für 400 bis 500 Mio. Dollar übernehmen.

Apple hat bereits viele Software-Unternehmen übernommen, Anobit hingegen ist ein Hardware-Unternehmen. Zwar ist die Liste der Kunden von Anobit nicht bekannt, aber laut eigenen Angaben sind Flash-, Consumer- und Speichersystemhersteller in Enterprise- und Mobilmärkten auf ihr zu finden, auch Apple soll dazu gehören. So konnte Anobit im August dieses Jahres melden, dass es mittlerweile über 20 Mio. MSP-basierende (Memory Signal Processing) embedded Flash-Controller ausgeliefert hat. Zur gleichen Zeit präsentierte Anobit den laut eigenen Angaben schnellsten embedded Flash-Controller für Smartphones und Tablets – etwas, das bei Apple sicherlich auf hohes Interesse stößt.

Anobits MSP-Technologie setzt sich zusammen aus proprietären Signalverarbeitungsalgorithmen, verbesserten Fehlerkorrekturverfahren und neuen Flash-Management-Ansätzen, wodurch sich die Haltbarkeit, Geschwindigkeit von Flash-basierten Systemen steigern lassen soll, während gleichzeitig die Kosten sinken. Anobit soll bereits gut 20 Patente in der Tasche haben, deutlich mehr liegen noch zur Patentanmeldung vor.