Infineon Technologies Anleihen mit einem Volumen von 2,9 Mrd. Euro platziert

Infineon Technologies hat erfolgreich Unternehmensanleihen mit einem Volumen von 2,9 Mrd. Euro unter ihrem kürzlich etablierten EMTN-Programm (European Medium Term Notes) platziert. Die Emission war mehr als 5-fach überzeichnet und besteht aus vier Tranchen mit unterschiedlichen Laufzeiten.

Infineon will den Erlös zur Rückführung eines Teils der für die Übernahme der Cypress Semiconductor bei Banken aufgenommenen Akquisitionsfinanzierung verwenden.

»Wir sind sehr gut unterwegs mit der Refinanzierung der Cypress-Akquisition. Mit dieser ersten Eurobond-Emission im Rahmen unseres EMTN-Programms, die auf die Ende Mai durchgeführte Aktienplatzierung folgt, haben wir innerhalb von nur zwei Monaten nach Abschluss der Cypress-Transaktion zwei sehr bedeutende Refinanzierungsschritte unternommen«, sagt Dr. Sven Schneider, Chief Financial Officer von Infineon. »Gestützt auf unser Investment-Grade-Rating, das ein Kernbestandteil unserer Finanzpolitik ist, haben wir den Fremdkapitalmarkt in Zeiten erhöhter wirtschaftlicher Unsicherheiten erfolgreich erschlossen. Mit dieser Refinanzierung haben wir unser Fälligkeitenprofil deutlich verbessert, attraktive Finanzierungskonditionen erzielt und unsere finanzielle Flexibilität erhöht. Der starke Rückhalt der Investoren ist ein deutlicher Beweis für das Vertrauen der Kapitalmärkte in die wirtschaftlichen Perspektiven von Infineon.«

Die Anleiheemission besteht aus vier festverzinslichen Tranchen mit unterschiedlichen Laufzeiten: einer 3-jährigen Tranche von 750 Mio. Euro mit einem jährlichen Kupon von 0,75 Prozent, einer 6-jährigen Tranche von 750 Mio. Euro mit einem jährlichen Kupon von 1,125 Prozent, einer 9-jährigen Tranche von 750 Mio. Euro mit einem jährlichen Kupon von 1,625 Prozent und einer 12-jährigen Tranche von 650 Mio. Euro mit einem jährlichen Kupon von 2,00 Prozent. Die Anleihen werden von S&P Global Ratings mit BBB- bewertet.