Dialog Semiconductor 45 Mio. Dollar für Mobile-SoCs von Silicon Motion

Jalal Bagherli, Dialog: »Wir können die Akzeptanz der neuen Technik auf globaler Ebene zusätzlichen Schub geben.«
Jalal Bagherli, CEO von Dialog Semiconductor: »Wir werden die SoCs von Silicon Motion mit unseren WiFi- und Low-Energy-Bluetooth-SoCs kombinieren und ganz neue Produkte entwickeln.«

Dialog erweitert mit den Ultra-Low-Power-RF-SoCs von Silicon Motion das eigene Spektrum, will höher integrierte Produkte entwickeln und in neue Märkte vordringen.

Dafür investiert Dialog Semiconductor 45 Mio. Dollar in die Mobile Communications Products von Silicon Motion, die unter der Marke »FCI« bekannt sind. »Mit der Übernahme ergänzen wir das eigene Angebotsspektrum um Ultra-Low-Power-WiFi-SoCs und komplette Module für den Einsatz in batteriebetriebenen IoT-Geräten«, sagt Jalal Bagherli, CEO von Dialog Semiconductor. »Wir werden sie mit unseren WiFi- und Low-Energy-Bluetooth-SoCs kombinieren. Sie eignen sich für den Einsatz in IoT- und Consumer-Geräten sowie in Kraftfahrzeugen.« Silicon Motion will sich nach den Worten von CEO Wallace Kou auf die Hautprodukte, Controller für Speicherkarten, konzentrieren.  

Zu den FCI-Produkten von Silicon Motion zählen Mobile-TV-SoCs (T-DBM ISDB-T) sowie RF-Tuner für den Einsatz in Smartphones, Tabletts und in Portable Navigation Devices für Autos. 2018 hat Silicon Motion insgesamt 65 Mio. SoCs ausgeliefert, die sich in vielen Smartphones finden. Die Einheit Mobile Devices von Silicon Motion hat 2018 einen Umsatz von rund 30 Mio. Dollar erzielt. Den größten Anteil dazu trugen die Mobile-TV-SoCs bei.

Ultra-Low-Power-WiFi-SoCs

Im vierten Quartal 2028 hat FCI die Produktion der ersten Ultra-Low-Power-WiFi-SoCs des Typs FC9000 sowie entsprechender voll WiFi-zertifizierter Module einschließlich der Antennen aufgenommen. Silicon Motion visiert mit den FCI-Produkten den Markt für batteriebetriebene IoT-Geräte an, um die direkte Anbindung an Access Points auf einem hohen Sicherheitslevel zu ermöglichen. Zum Angebot gehören auch komplette Software-Stacks, Referenz-Designs und Evaluierungs-Plattformen. Verschiedene führende Hersteller haben bereits die neuen Ultra-Low-Power-WiFi-SoCs und die Module in ihre Geräte integriert – laut Dialog eine gute Grundlage für künftiges Umsatzwachstum.

Die Ultra-Low-Power-WiFi-Chips von Silicon Motion ergänzen laut Bagherli die starke Position von Dialog, weil jetzt der Weg für weitere Integration und optimierte Kombinationen offen stünde. Über den Kauf verschafft sich Dialog zudem Zugang zu neuen Technologien und Design-Know-how im Bereich der HF-Kommunikation für 4G und 5G, NB-IoT (Narrowband IoT) und Leistungsverstärker. Gemeinsam könnten nun ganz neue Produkte entwickelt werden.

Dialog Semiconductor entwickelt auf Basis seiner Low-Power-Technologien konfigurierbare Mixed-Signal-ICs und sieht sich als weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Bluetooth-Low-Energy-SoCs. Das Unternehmen hat bereits mehr als 250 Mio. Bluetooth-Low-Energy-SoCs ausgeliefert.

Erst kürzlich hatte Dialog mit der SmartBond-DA149x-Familie neue Bluetooth-Low-Energy-SoCs vorgestellt, die einen Applikationsprozessor auf Basis des ARM Cortex-M33 enthalten. Die Leistungsfähigkeit des Prozessors erlaubt es den Entwicklern, sie für anspruchsvolle Aufgaben in Fitness-Trackern, im Smart-Home-Umfeld und zur Steuerung von Virtual-Reality Games einzusetzen. Die Funkeinheit auf Basis des ARM Cortex M0+ bietet gegenüber der Vorgängergeneration die doppelte Reichweite. Ein Sensor-Node-Controller auf Basis des programmierbaren micro-DSP kann die Sensordaten weitgehend unabhängig verarbeiten und den Applikationsprozessor entlasten. https://www.dialog-semiconductor.com/press-releases/dialog-semiconductors-latest-family-bluetooth-low-energy-wireless-multi-core-mcus

Die 1995 gegründete Silicon Motion ist ein Hersteller von NAND-Flash-Controllern für SSDs. Über die vergangenen zehn Jahre hat das Unternehmen über 6 Mrd. NAND-Controller ausgeliefert, nach eigenen Angaben mehr als jeder andere Hersteller der Welt.