Samsung 12-GB-Mobile-DRAMs

Samsung plant, die Auslieferung der mobilen 8-GB- und 12-GB-DRAMs auf Basis der 1y-nm-Prozesse in der zweiten Jahreshälfte 2019 mehr als zu verdreifachen, um die erwartet hohe Nachfrage zu decken.
Samsung plant, die Auslieferung der mobilen 8-GB- und 12-GB-DRAMs auf Basis der 1y-nm-Prozesse in der zweiten Jahreshälfte 2019 mehr als zu verdreifachen, um die erwartet hohe Nachfrage zu decken.

Für den Einsatz in Smartphones nimmt Samsung die Serienfertigung der LPDDR4X-DRAMs mit 12 GB Speicherkapazität auf.

Die 12-GB-Speicher mit niedriger Leistung und doppelter Datenrate 4X (LPDDR4X) hat Samsung für Smartphones optimiert, die höhere Speicherkapazitäten als die meisten ultradünnen Notebooks erreichen.

Samsung plant, die Auslieferung der mobilen 8-GB- und 12-GB-DRAMs auf Basis der 1y-nm-Prozesse in der zweiten Jahreshälfte 2019 mehr als zu verdreifachen, um die erwartet hohe Nachfrage zu decken.

Dank der 12-GB-Mobile-DRAMs können Smartphone-Hersteller das Potenzial ihrer Geräte nutzen, in die mindestens fünf Kameras und große Displays eingebaut sind und die über künstliche Intelligenz und 5G-Funktionalität verfügen. Darüber hinaus ermöglichen die 12-GB-DRAM flüssiges Multitasking und schnelle Suchvorgänge, weil die Smartphone-Nutzer auf großen, hochauflösenden Bildschirmen durch eine Vielzahl von Anwendungen navigieren können. Die Höhe von 1,1 mm ermöglicht zudem ein schlankes Smartphone-Design.

Die Kapazität von 12 GB wird erreicht, weil Samsung sechs 16-Gb-LPDDR4X-Chips in einem Gehäuse untergebracht hat. Die einzelnen ICs erreichen eine Datenübertragungsrate von 34,1GB/s. Durch die Verwendung von Samsungs 1y-nm-Technologie, die im vergangenen Juli erstmals vorgestellt wurde, kommen die DRAMs mit einer relativ geringen Stromaufnahme aus.