Neue Boards mit eigenen Prozessoren VIA kombiniert x86 mit Android

VIA Technologies nutzt die embedded world 2012, um seine neuesten x86-Multi-Core-Embedded-Lösungen mit Android-Unterstützung vorzustellen.

So zeigt die VIA Embedded Platform Division (VEPD) ihre neuen Quad-Core-x86-Boards, die komplett ohne Lüfter auskommen und eine Leistungsaufnahme von nur 18 W aufweisen. Außerdem haben Besucher die Möglichkeit, sich über »Epia-M920«, VIAs neues Embedded-Board mit DirectX11-Unterstützung zu informieren. Zusätzlich zeigt das Unternehmen Neuheiten aus dem Bereich der Computer-on-Modules (CoMs) wie die Lösungen »COME-8X90«, »COME-8X91« und »COME-8X92« für den COM-Express-Standard. »Unsere leistungseffizienten VIA-Prozessoren punkten dabei durch eine hohe Leistung pro Watt, sehr geringe Leistungsaufnahme und erweiterte Hardwaresicherheit«, betont Epan Wu, Leiterin der VIA Embedded Platform Division. »Die embedded world ist für unseren Geschäftsbereich die wichtigste Messe des Jahres und bietet uns genau die richtige Plattform, um dem deutschen Markt unsere Neuheiten sowie unsere Flagschiff-Lösungen zu präsentieren. Darauf freuen wir uns.«

Darüber hinaus informiert das Unternehmen auf der Messe über die Android-Unterstützung für seine x86-Embedded-Plattformen am Beispiel des »EITX-3002«-Em-ITX-Boards. Die Anwendung von Android auf einer x86-Plattform ermöglicht nach VIAs Ansicht Embedded-Anwendungen, die sich durch eine größere Flexibilität und eine bessere Multimedia-Unterstützung auszeichnen, als andere Lösungen – und dies bei gleichzeitig geringeren Kosten. Zusätzlich zeigt VIA den »Smart ETK«, ein Embedded-Tool-Kit, mit dem Peripheriegeräte über das Android-Betriebssystem überwacht und gesteuert werden können.