Konfigurierbare SMARC-2.0-Plattform Schneller zu HMI und IoT

Avnet bietet mit SM2S-MB-EP5 eine Ausgangsbasis für den anwendungsspezifischen Einsatz von SMARC-Modulen an.

Mit dem kompakten Embedded-Board MSC SM2S-MB-EP5 bietet Avnet Integrated seine zweite SimpleFlex-Plattform an, die sich durch einfaches Konfigurieren innerhalb kurzer Zeit für unterschiedlichste Anwendungen anpassen lässt.

Die sofort einsatzbereite SimpleFlex-Plattform ist für das sehr breite Produktportfolio von Avnet Integrated an ARM- oder x86-Prozessor-basierten SMARC-2.0-Modulen konzipiert, das den kompletten Performance-Bereich von Low Power bis zu High Performance umfasst. Dank des kompakten 3,5-Zoll-Formats von 146 mm × 80 mm passt die SimpleFlex-Plattform für moderne HMI-Anwendungen mit Displays bereits ab 7 Zoll.

Entsprechend den kundenspezifischen Anforderungen wird die Plattform mit dem ausgewählten SMARC-2.0-Modul bestückt und ohne Entwicklungsaufwand einfach konfiguriert. Dazu stehen über dreißig vorab validierte Schnittstellenkombinationen zur Verfügung. Insgesamt werden vier Varianten, zwei vollausgerüstete Plattformen und zwei Plattformen mit Minimalkonfigurationen – jeweils für ARM- bzw. x86-basierte Module – angeboten.

Die Embedded-Plattform SimpleFlex ist für den Serieneinsatz mit großen Stückzahlen geeignet. Avnet Integrated assembliert die anwendungsspezifische Plattform im eigenen Hause auf vollautomatisierten Produktionslinien. Als Hersteller von Embedded-Modulen und -Plattformen beherrscht Avnet Integrated die Technologien und Produktionsprozesse zur zuverlässigen Realisierung kundenspezifischer Anwendungen.

MSC SM2S-MB-EP5 kann mit allen Displays und Touchscreens von Avnet Integrated zu einem kompletten HMI-System kombiniert werden. Typische Einsatzgebiete sind neben Visualisierungssystemen und komplexen Display-Lösungen vor allem IoT-Gateways, Medizingeräte, Objekterkennungssysteme, hochwertige Infotainment-Systeme, Gebäudeautomatisierungsanlagen, Transport-Anwendungen und Gaming-Systeme.

Avnet Integrated hat unlängst die SimpleFlex-Plattform MSC Q7-MB-EP5 vorgestellt, die für seine Qseven-Modulfamilien ausgelegt ist. Die neue MSC-SM2S-MB-EP5-Plattform bietet entsprechend dem SMARC-2.0-Standard deutlich mehr Features wie eine USB-Typ-C-Schnittstelle mit DisplayPort als Monitor-Interface oder die Anbindung schneller Speicher über PCI Express. Sie lässt sich mit Modulen aus den Familien MSC SM2S-IMX8MINI (Mini Cortex-A53), MSC SM2S-IMX8M (Cortex-A53), MSC SM2S-IMX8 (Cortex-A72/A53), MSC SM2S-IMX6 (Cortex-A9), MSC SM2S-AL (E3900) und MSC SM2S-ZUSP (Xilinx Zync) bestücken.

Trotz der kompakten Abmessungen verfügt die SM2S-MB-EP5 über zahlreiche in der Industrie gängige Schnittstellen: Neben der USB-Typ-C-Schnittstelle mit DisplayPort ist der Anschluss von modernen Monitoren über DisplayPort und μHDMI möglich. Zudem können Displays wahlweise über LVDS, MIPI-DSI oder eDP angesteuert werden. Zusätzlich sind bis zu 2 × Gigabit-Ethernet, USB 3.0, USB 2.0, 4 × UART (als TTL, RS-232 oder RS-485), Audio mit 2,5-W-Stereoverstärker, MIPI-CSI, GPIO, SPI, I2C und zwei CAN-Ports vorhanden, wovon einer optional isoliert ist. Über MiniPCI-Express, M.2 (Key M) und Micro-SD-Stecker lassen sich die Schnittstellenvielfalt und die Bestückung mit schnellen Speichermedien erweitern. Ein WLAN/Bluetooth/NFC-Modul mit optionaler Antenne stellt zusätzlich die Konnektivität der Embedded-Plattform sicher.

Die Plattform ist für den Einsatz in Industrieumgebungen ausgelegt und für den erweiterten Temperaturbereich von –40 °C bis +85 °C spezifiziert. Zur einfachen Systemintegration sind verschiedene Heatspreader und Kühlkörper erhältlich.