MicroSys SBC und Entwicklungs-Kit für Fahrzeuge

Das »miriac SBC-S32G274A Development Kit« von MicroSys ist ab dem zweiten Quartal 2020 zu haben.

MicroSys stellt als einer der ersten Hersteller ein SBC, ein SoM und ein Entwicklungs-Kit auf Basis der CPU-Architektur des »S32G Safe and Secure Vehicle Network Processor« von NXP vor. NXP hatte den Prozessor erst im Januar auf der Messe CES präsentiert.

Erhältlich ab dem zweiten Quartal 2020 sind der SBC „miriac SBC-S32G274A“, das SoM „miriac MPX-S32G724A“ und das „miriac SBC-S32G274A Development Kit“, wobei das SoM auf dem SBC integriert ist. Der SBC bietet zahlreiche High-Speed-Ethernet-Schnittstellen für die Vernetzung im Fahrzeug mit Standard-Automobilbussen wie FlexRay (2×), LIN (4×) oder CAN (16× plus 2 × CAN FD). Bei ihm handelt es sich um ein kompaktes Hochleistungssystem als Basis für Automotive- und Industriekommunikations-Anwendungen. Versionen für Temperaturen von –40 °C bis +85 °C oder für raue Umgebungen sind auf Anfrage erhältlich.

Für die hohe Rechenleistung des SBC sind zwei verschiedene, in dem S32G-Prozessor integrierte ARM-Architekturen verantwortlich: ein Vierkern-ARM-Cortex-A53-Komplex und drei ARM-Cortex-M7-Kerne. Die A53-Kerne übernehmen rechenintensive Aufgaben und die M7-Kerne eignen sich für sicherheitsrelevante Prozesse. Der SBC enthält 4 GB gelötetes 64-bit-LPDDR4-RAM sowie 32 GB eMMC- und 512 MB QuadSPI-Flash.

Ein Automotive Ethernet Switch stellt zehn Ports zur Verfügung. Insgesamt bietet der SBC für die Ethernet-Kommunikation 6 × T1-Ports, 1 × 100-Mbit/s-LAN, 1 × 2,5-Gbit/s-LAN und 4 × 1-Gbit/s-LAN. Weitere E/A-Schnittstellen sind USB 2.0 (miniUSB AB), zwölf Analogeingänge zu A/D-Wandlern, ein miniPCIe-Steckplatz und eine M.2-Modul-Typ-M-Schnittstelle. Für Debugging-Zwecke sind ein JTAG-Stecker, ein 40-poliger Aurora-Stecker und ein miniUSB zu UART verfügbar.

Das Entwicklungs-Kit von MicroSys dient als Ausgangspunkt für Designs, die rauen Umgebungen standhalten sollen. Typische Anwendungen finden sich auf den Märkten Automotive, Industrieautomatisierung, Medizin, Eisenbahn und Transport sowie Bauwesen und Verteidigung. Das flexible MPX-Modul-Trägerkonzept von miriac bildet in Kombination mit dem Linux-Board-Support-Paket eine Plattform für die schnelle Prototypenerstellung. Für den Serieneinsatz lassen sich spezielle Anpassungen umsetzen, etwa spezielle Kühlkonzepte oder projektspezifische Bauformen. 

MicroSys, Halle 4, Stand 340