Airbus-Werk Hamburg Produktion geht weiter

Stand 9. November 2015 hatte Airbus 787 Bestellungen für den A350 XWB von 41 Kunden. rs – a firm

Die Airbus-Produktion in den deutschen Werken bleibt weitgehend aufrecht erhalten, und die Werkstore stehen Leiharbeitern, Kunden und Partnern weiter offen.

Doch auch die deutschen Airbus-Standorte würden in dieser Woche an neue und veränderte Arbeitsabläufe im Kampf gegen das Coronavirus angepasst, sagte ein Airbus-Sprecher in Hamburg. Dabei halte Airbus strenge Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle ein. Bei den Vorgaben richtet sich das Unternehmen nach eigenen Standards ebenso wie nach den Regeln auf nationaler oder regionaler Ebene.

Airbus hatte am Dienstag die Produktion in den Werken in Frankreich und Spanien für vier Tage heruntergefahren. Dadurch werde ausreichend Zeit gegeben, um entsprechend strengere Gesundheits- und Sicherheitsbedingungen in Bezug auf Hygiene, Reinigung und Abstände umzusetzen sowie gleichzeitig die Effizienz des Betriebs unter den neuen Arbeitsbedingungen zu verbessern. Die Endmontagelinie in China habe den Betrieb Mitte Februar bereits wieder aufgenommen.