Hybrider Ansatz Perforce erneuert Versionierungs-Engine

Die neue verteilte Versionsverwaltung (DVCS) von Perforce »Helix« ermöglicht höhere Flexibilität bei gewohnter Sicherheit, Nachvollziehbarkeit und Kontrolle auf Enterprise-Niveau.

Perforce Software verfolgt mit der neuen Versionierungs-Engine seines Software-Configuration-Management-Systems Helix einen hybriden Ansatz für das Versionsmanagement, damit sich ein verteilter Workflow à la Git mit einem klassischen, zentralisierten Modell betreiben lässt. Mit Helix können Unternehmen nun ihren Entwicklern den gewünschten Workflow zur Verfügung stellen und gleichzeitig Transparenz und Kontrolle über die verteilte Umgebung wahren. Im Gegensatz zu anderen DVCS-Lösungen bestehen bei Helix keine Beschränkungen bezüglich der Datei- oder Repository-Größen.

Laut Gartner »müssen sich Unternehmensgruppen bei der Skalierung ihrer DVCS-Lösung mit Problemen bezüglich der Sicherheit, des Prozessmanagements, der Nachverfolgbarkeit und der Haftung auseinandersetzen. Unternehmen berichten zudem davon, dass sie sich dabei mit einer von ihnen wahrgenommenen höheren Wahrscheinlichkeit, Quellcode zu verlieren, unwohl fühlen. Dies sei besonders problematisch, wenn der Zugriff auf die Quelldateien zuvor unter den Programmierern aufgeteilt war, um Risiken für das geistige Eigentum zu verringern.«

Da Helix als Basis die praxiserprobte Versionsverwaltungstechnologie von Perforce verwendet, profitieren Unternehmen von Sicherheit, Skalierbarkeit, Leistung und Transparenz. Entwickler erhalten auf der anderen Seite die Freiheit, entweder einen verteilten oder einen zentralen Workflow zu nutzen, und können unabhängig vom gemeinsamen Repository arbeiten.

Die Versionierungs-Engine von Helix ermöglicht es:

  • unabhängig vom zentralen Repository zu arbeiten und die Produktivität durch lokale Repositories zu erhöhen,
  • einen komfortablen Git-ähnlichen Workflow zu nutzen ohne Beschränkungen bezüglich Datei- oder Repository-Größen,
  • mittels »Push and Fetch« Inhalte zwischen unabhängigen Helix-Sites zu übertragen,
  • sowie Sicherheit auf Enterprise-Niveau sicherzustellen und dabei gleichzeitig eine umfassende Historie und Audit-Trails aufzubewahren.

Perforce Helix ist ab sofort verfügbar. Das Produkt kann von den ersten zwanzig Nutzern im Unternehmen kostenfrei genutzt werden.