embedded-logic Neue PC/104-Plus-Boards mit AMD und Intel

embedded logic stellt auf der electronica neue PC/104-Plus-Boards mit AMD- und Intel-Prozessoren vor

embedded-logic erweitert sein Produktportfolio um zwei PC/104-Plus-Baugruppen mit den Prozessoren der beiden großen x86-CPU-Anbieter.

Den Auftakt macht »PB-AMD-L+« von embedded logic, das auf AMDs G-Serie basiert. Somit können Applikationen sowohl Strom sparend wie auch mit hoher Performance - speziell im Grafikbereich - realisiert werden. Die Anwender des neuen Boards können dabei unter drei verschiedenen CPU-Versionen wählen: T16R (615 MHz), T40R (1,0 GHz) und T52R (1,5 GHz). Alle Varianten verfügen über AMDs A55E-Chipsatz. Der Grafikspeicher rekrutiert sich aus dem Systemspeicher, je nach Applikation bis zu 2 GByte. Damit können sowohl 18-Bit-LVDS (1400 x 1050 Pixel) und CRT (2048 x 1536 Pixel) angesteuert werden. Auch ein gleichzeitiger Betrieb von VGA und LCD (Dual Independent Display Support) ist möglich. Der Arbeitsspeicher ist ausgelegt für maximal 4 GByte DDR3-1066-Speicher mittels SO-DIMM-Sockel.

Der I/O-Bereich wartet auf mit: 1 x SATA, 1 x RS232, 1 x RS232/422/485, 4 x USB 2.0, 1 x Onboard-programmierbare 8-Bit-I/O sowie 1 x High-Definition-Audio. Die Vernetzung erfolgt über zwei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen (pin-header) oder über  2 x RJ45-Add-on-Boards. Zusätzliche Speichermöglichkeiten sind mittels SSD und 1 x CompactFlash-Typ-II möglich. Mittels des PCI/104-Busses (PCI) und des PC/104-Busses (ISA) lassen sich weitere Schnittstellenansprüche mittels diverser Zusatzkarten befriedigen.

Die Baugruppe ist für den Betrieb im industriellen Temperaturbereich von 0°C bis 60°C ausgelegt. Optional sind Varianten für den erweiterten Temperaturbereich von -40°C bis +85°C verfügbar. Für die jeweiligen Schnittstellen steht ein Kabelsatz zur Verfügung. Es können aber auch für die Serie einzelne Kabel bezogen werden.

»PB-ATOM-L+ N2600/D2550« ist das zweite neue PC/104-Plus-Board von embedded-logic. Es basiert auf Intels Dual-Core-Atom-Prozessor N2600 (1,6 GHz) bzw. D2550 (1,86 GHz) und dem Intel-Chipsatz ICH10R. Die geringe Leistungsaufnahme von rund 10 W ermöglicht den Betrieb mit passiver Kühlung. Damit erweitert embedded-logic sein Angebot an PC/104-Plus-Boards in der oberen Leistungsklasse mit der Gewichtung auf geringen Stromverbrauch für anspruchsvolle industrielle Anwendungen, die passive Kühlung im Pflichtenheft haben.
Der in der CPU integrierte Grafikprozessor GMA3650 (Graphics Media Accelerator) ermöglicht Grafikanwendungen mit 18 und 36 Bit LVDS (1440 x 900 Pixel) sowie CRT (1920 x 1200 Pixel). Auch ist der Dual Independent Display Support für den gleichzeitigen Betrieb von LCD und CRT möglich. Der Grafikspeicher wird auch aus dem Systemspeicher rekrutiert. Letzterer wird über einen SO-DIMM-Sockel bis maximal 4 GByte ausgerüstet.

Das neue PC/104-Plus-Board bietet nicht nur beachtliche Performance bei geringer Verlustleistung, sondern ermöglicht auch das Adaptieren von Erweiterungskarten dank seines PC/104-(ISA-) und PCI/104-Busses (PCI). Weitere Schnittstellen wie 1 x SATA, 4 x USB 2.0, 2 x Ethernet (10/100/1000 MBit/s), CF-Sockel, High-Definition-Audio, 1 x RS232, 1 x RS232/ 422/485 sowie Onboard-programmierbare 8-Bit-GPIO runden die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Boards ab.

Die Baugruppe ist für den Betrieb im industriellen Temperaturbereich von 0°C bis +60°C ausgelegt. Optional sind Varianten für den erweiterten Temperaturbereich von -40 °C bis +85 °C verfügbar. Entsprechende Kabelsätze für den sofortigen Einsatz werden angeboten.

embedded logic, Halle A6, Stand 414