Embraer und Ansys Neue Flugzeuge in Rekordzeit entwickelt

Sparsam, Umweltfreundlich, geräuscharm und um 17 Prozent sparsamer als der Vorgänger: Die E190-E2 hat Embraer mit Hilfe der Simulationssoftware von Ansys entwickelt.
Sparsam, Umweltfreundlich, geräuscharm und um 17 Prozent sparsamer als der Vorgänger: Die E190-E2 hat Embraer mit Hilfe der Simulationssoftware von Ansys entwickelt.

Embraer hat seine neue Flugzeuggeneration in Rekordzeit auf den Markt gebracht. Dabei hat die Simulationssoftware von Ansys eine wichtige Rolle gespielt.

Embraer hat die Tooles von Ansys genutzt, um die Embedded Software zu entwickeln und zu simulieren. So war es möglich, innerhalb von kurzer Zeit den Embedded Code für das primäre Flugsteuerungssystem zu generieren. »So konnten wir die komplexen Zielvorgaben in Rekordzeit erreichen«, sagt Pedro Nunes, Leiter des E190-E2 Flugsteuerungs-Software-Teams von Embraer. »Als erstes Flugzeug hat unser neues Modell gleichzeitig die Zulassung durch die Federal Aviation Administration (FAA), die European Aviation Safety Agency (EASA) und die brasilianische Civil Aviation Agency (Agência Nacional de Aviação Civil - ANAC) erhalten.«

Der Typ E190-E2 ist nicht nur um 17,3 Prozent sparsamer als die aktuelle E190-Generation und damit das effizienteste Single-Aisle-Flugzeug auf dem Markt, sondern auch das umweltfreundlichste Flugzeug seiner Klasse mit den geringsten Außengeräuschen und Emissionen. Außerdem verfügt der Verkehrsjet über die längsten Wartungsintervalle unter den Single-Aisle-Flugzeugen.

»Die Technologie von Ansys hat den Zertifizierungsprozess vereinfacht und die Markteinführung der Flugzeuge beschleunigt«, erklärt Thomas Zanzinger, Geschäftsführer von Ansys im deutschsprachigen Raum. »Zeit- und Kosteneinsparungen sind das Ergebnis.«