ARM-basierende Computermodule MSC und F&S kooperieren für nanoRISC

Holger Frölich (links), Geschäftsführer von F & S Elektronik Systeme und Silvano Geissler, Director R&D + Production der MSC Gleichmann-Gruppe besiegeln die Kooperation für nanoRISC.
Holger Frölich (links), Geschäftsführer von F & S Elektronik Systeme und Silvano Geissler, Director R&D + Production der MSC Gleichmann-Gruppe besiegeln die Kooperation für nanoRISC.

Die MSC Vertriebs GmbH und die F & S Elektronik Systeme wollen gemeinsam Embedded-Module basierend auf der von MSC entwickelten »nanoRISC«-Technologie forcieren.

F & S hat das Recht an der nanoRISC-Marke erhalten, um entsprechende Produkte zu entwickeln und zu vermarkten. Damit können die Forderungen vieler Systementwickler nach einer Second-Source für die nanoRISC-Module erfüllt werden. Durch die Stärke der F & S im Support von Windows CE erhält MSC einen erfahrenen Softwarepartner und breites Industrie Know-how dazu, um die Nutzung von nanoRISC-Modulen in Systemprojekten voranzutreiben.

Im Gegenzug hat MSC die ARM-basierenden Embedded-Module von F & S in ihr Vertriebsprogramm aufgenommen und vertreibt diese über ihr europaweites Distributionsnetz. MSC kann damit die Palette der im eigenen Hause entwickelten und gefertigten ARM-Produkte um zusätzliche Computer-on-Module erweitern, die einen Strom sparenden RISC-Prozessor integrieren.