Zielmarkt sichere Mobilanwendungen LynxOS-SE für ARM Cortex-A8

Zeit- und Raumpartitionierung sind die Spezialität des Echtzeitbetriebssystem »LynxOS-SE« für sichere Mobilanwendungen.

LynuxWorks unterstützt mit seinem Echtzeitbetriebssystems »LynxOS-SE« jetzt auch den ARM-Cortex-A8-Prozessor. Die erste Portierung erfolgte auf die OMAP-3-Plattform von Texas Instruments.

LynxOS-SE 5.1 ist das nach Herstellerangabe erste und einzige Echtzeitbetriebssystem mit Zeit- und Raumpartitionierung, das auf POSIX- und ARINC-653-Anwendungen gleichzeitig ausgeführt werden kann. LynuxWorks hat es entsprechend ausgelegt, um höchste Anforderungen für sichere, missionskritische Echtzeitanwendungen zu erfüllen, die auch in schwierigsten Umgebungsbedingungen zum Einsatz kommen sollen. Das Betriebssystem bietet offene APIs, vollständige POSIX-Konformität und  Medium-Assurance-Sicherheit gemäß des GPOSPP (General Purpose Operating-System-Protection Profile).

Derzeit unterstützt LynxOS-SE 5.1 die Prozessoren OMAP3430 und OMAP35x, die ersten der OMAP-3-Serie, die zum einen für schnellere Benutzerschnittstellen, schnelleren Datenzugriff und zur Ausführung hochwertiger und hochproduktiver Anwendung auf mobilen Plattformen ausgelegt sind, gleichzeitig aber die Wirkungsgrade aufweisen, die man von drahtlosen und mobilen Geräten erwartet.

Kunden, die LynxOS-SE für ARM-Cortex-A8 erwerben, erhalten Zugang zu einem vorkonfigurierten LynxOS-SE-Paket, das für die Entwicklungsplattform »Mistral OMAP35x EVM« vorkompiliert, integriert und getestet wurde.