Mindestens 10 Jahre lieferbar LX-800-Abkündigungen trotzen

b-plus bietet mit ihrem industriellen PC/104-Plus-Modul »PC104Board DX3« eine Alternative zu bereits abgekündigten AMD-Geode-LX800-CPU-basierten Produkten an.

Das passiv gekühlte »PC104Board DX3« basiert auf DM&Ps aktuellem Vortex86-DX3-SoC (Dual Core mit bis zu 1 GHz Taktung) und nutzt bis zu 2 GByte gelötetes DDR3-RAM.  b-plus kombiniert diese CPU mit bestehenden Schnittstellen des PC/104-Plus-Standards und gewährleistet hierfür eine lange Lieferverfügbarkeit von mindestens 10 Jahren.

Neben der vollständigen ISA-Bus-Unterstützung bietet das Board ein zusätzliches PCI-Interface über eine PCIe-to-PCI-Bridge. Zusätzlich ist Dual-Display-Support über VGA und LVDS geboten sowie PS/2-, LPT-, Audio-, vier USB-2.0-Ports und zwei RS232-Schnittstellen.

Teure Compact-Flash-Karten als Massenspeicher können beim b-plus-Board durch kostengünstigere μSD-Karten ersetzt werden. Dafür steht direkt ein μSD-Card Sockel sowie ein weiteres Onboard-Interface für externe SD-Karten zur Verfügung. Für zusätzliche Massenspeicher unterstützt die Baugruppe eine SATA-Schnittstelle sowie optional PATA.

Zur Pufferung der Echtzeituhr (RTC) setzt b-plus auf einen wartungsfreien Gold Cap, der auch durch eine zusätzliche externe Batterie unterstützt werden kann - hierdurch ist ein zuverlässiges Arbeiten und verringerte Betriebs- und Servicekosten möglich. Darüber hinaus gestattet der erweiterte Temperaturbereich von -20 bis 70 °C einen störungsfreien Betrieb selbst bei widrigen Temperaturen. Erste Muster sollen ab Ende September verfügbar sein.