LTE Cat M1, NB-IoT und EGPRS kombiniert Konfigurierbares LPWAN- und 2G-Modul


Die Reihe SARA-R4 deckt eine Vielzahl von IoT-Anwendungen ab, vor allem solche, die auf einen niedrigen Stromverbrauch über einen langen Zeitraum setzen oder Konnektivität tief im Gebäudeinneren benötigen.
Die Reihe SARA-R4 deckt eine Vielzahl von IoT-Anwendungen ab, vor allem solche, die auf einen niedrigen Stromverbrauch über einen langen Zeitraum setzen oder Konnektivität tief im Gebäudeinneren benötigen.

Das neue Multimode-Modul SARA-R412M von u-blox entspricht LTE Cat M1, NB-IoT und Quad-Band 2G (EGPRS) und ist weltweit einsetzbar.

Mit seinen Abmessungen von lediglich 16 mm x 26 mm ist es das weltweit kleinste Modul, das sowohl LTE als auch Quad-Band-2G (EGPRS) in einem einzigen Design kombiniert. Die Flexibilität erstreckt sich auch auf die dynamische Systemauswahl von Cat M1, NB-IoT und EGPRS als einzige oder als bevorzugte Verbindung. Damit kann das Modul von u-Blox die Verbindung in Gebäuden und sogar in Kellern herstellen, wo sich andere Techniken schwer tun. EGPRS benötigt keinen Neustart, um den Konnektivitätsmodus zu wechseln.

Das Modul bietet einen weiten Funktionsumfang, der für den Einsatz im LPWA-IoT (Low-Power-Wide-Area) optimiert ist. Für diese Anwendungen ist 2G-Konnektivität unabdingbar, denn sie erfordern eine breite geographische Abdeckung, und zwar gerade dort, wo LTE Cat M1 und NB-IoT noch nicht überall verfügbar sind. Neue IoT-Geräte können in vorhandenen 2G-Netzen aktiviert werden, sich aber auch über LTE Cat M1 und NB-IoT vernetzen, sobald sie in den jeweiligen Regionen zur Verfügung stehen.  

Die SARA-R4-Module decken eine Vielzahl von IoT-Anwendungen ab, vor allem solche, die auf einen niedrigen Stromverbrauch über einen langen Zeitraum setzen und wo es darauf ankommt, sich auch tief im Gebäudeinneren vernetzen zu können. Beispiele hierfür sind Gas-, Wasser- und Strommessung, Straßenbeleuchtung, Gebäudeautomatisierung, HVAC (Heizung, Lüftung, Klimaanlagen), industrielle Überwachung und Steuerung, Telematik, Versicherung, Güter- und Fahrzeuglokalisierung, Sicherheitssysteme, Alarm-Panels, Kontrolle von ambulanten Patienten und zahlreiche Wearables von Verbrauchern.

»Das u-blox-Modul SARA-R412M bietet Kunden mit Bedarf an 2G-Fallback eine Lösung, die sowohl den Formfaktor von 16 mm x 26 mm als auch die genaue Pinbelegung der LTE Cat M1 und NB1 SARA-R4-Produkte einhalten«, sagt Patty Felts, Principal Product Manager Cellular von u-blox. »Dies ermöglicht es den Kunden, 2G-, 3G- und 4G-Modulen problemlos auzumustern.«

Auf Basis des SARA-R412M können die Entwickler die jeweils gewünschten Frequenzen und Konfigurationen wählen. Das Modul entspricht den aktuellen Sicherheitsanforderungen und  verfügt über die Zwei-Wege-Authentifizierung zwischen Client und Server, eine Strategie, die häufig bei Cloud-Diensten Anwendung findet.

Kritische Firmware-Updates können mit dem u-blox-eigenen uFOTA (Firmware Over The Air) Client/Server-System bereitgestellt werden. Dabei kommt das WM2M-Protokoll zum Einsatz. Das ermöglicht Endbenutzern, immer dieselbe Hardware zu verwenden, wenn Funktionen aktualisiert werden sollen. Damit lassen sie sich über einen langen Zeitraum immer wieder auf den neusten Stand bringen.  

Das SARA-R412M arbeitet über den Temperaturbereich von -40 bis +85° C und unterstützt Power Save Mode (PSM) sowie Extended Discontinuous Reception (e-DRX) für LTE Cat M1 und NB-IoT. Das kann die Batterielebensdauer auf zehn Jahre verlängern.